Erneut ist es im Bodensee vor Überlingen zu einem Tauchunfall gekommen. Zwei Taucher befanden sich nach Informationen des DRK-Ortsvereins in etwa 40 Metern Tiefe, als einer der beiden aus unbekannter Ursache von seinem Tauchpartner getrennt wurde.

Einer der Taucher konnte auftauchen und im Anschluss vom Rettungsdienst versorgt werden. Er wurde in die Druckkammer des Heliosspitales gebracht. Die Suche nach dem zweiten Taucher blieb dagegen bislang erfolglos.
Bild: DRK Ortsverein Überlingen e.V.

Neben einem Rettungswagen des Rettungsdienstes, dem Notarzt und dem Rettungshubschrauber aus Friedrichshafen waren die Feuerwehr, die DLRG, die Polizei und die Schnelleinsatzgruppe des DRK Überlingen im Einsatz. Insgesamt waren 52 Einsatzkräfte vor Ort.
Bild: DRK Ortsverein Überlingen e.V.