Eine neue Bleibe für die Kakteensammlung kommt und die Spaziergänger werden dafür erst einmal verbannt. Die Bauarbeiten zum neuen Pflanzenhaus haben begonnen und damit verbunden eine Sperrung des westlichen Abschnitts der Uferpromenade von Höhe des ehemaligen Haus des Gastes bis zur Therme.

Mit Gitter und Verbotsschild werden Spaziergänger von der Baustelle ferngehalten.
Mit Gitter und Verbotsschild werden Spaziergänger von der Baustelle ferngehalten. | Bild: Lange, Tobias

Erdarbeiten an erster Stelle

Begonnen werde zunächst mit den Erdarbeiten, teilt die städtische Pressestelle mit. Im Anschluss werden die Fundamente für den Glasbau gesetzt und mit dem Bau des Funktionsgebäudes begonnen. Die Stahl-Glas-Konstruktion folge im Anschluss.

Für das Vorhaben wurde ein enger Zeitplan gesetzt: Beim Spatenstich kündigte Architekt Jeroen Smiemans an, das Gewächshaus kurz vor Weihnachten übergeben zu wollen. Die Kosten wurden mit 1,3 Millionen Euro beziffert, von denen die Hälfte vom Land Baden-Württemberg gestemmt werden soll. Die für das gläserne Gewächshaus nötige Fläche umfasst laut Pressestelle der Stadt 750 Quadratmeter.

Das könnte Sie auch interessieren

Bevor es aber Heim für die Kakteensammlung wird, werden sich in dem Gebäude nach dessen Fertigstellung zunächst verschiedene Ministerien und Einrichtungen des Landes präsentieren. Während der Landesgartenschau 2020 soll das Gebäude zum „Treffpunkt Baden-Württemberg„ werden, kündigt die Überlinger Pressestelle an. „Langfristig dient das neue Pflanzenhaus zur Unterbringung der Kakteen und weiterer mediterraner Pflanzen der Stadtgärtnerei.“

Schwierige Situation für Fußgänger

Aber nicht nur für Spaziergänger entlang der Promenade ist der Bau mit Einschränkungen verbunden. Auch wer einfach nur die Bahnhofstraße entlanggehen will, steht vor einem Slalomkurs. Auf der Südseite ist der Gehweg durch die Baustelle für das Pflanzenhaus versperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußgänger werden aufgefordert, die Straßenseite zu wechseln. Wenige Meter weiter entsteht das neue Parkhaus Therme an der Nordseite der Straße. Und auch hier gibt es derzeit kein Durchkommen für Fußgänger.