Die Sonne strahlte im richtigen Moment, genau zum Start des diesjährigen Herbstfestes der Überlinger Wiestorschule. Rektor Jürgen Mattmann strahlte: „Mit so einem Besucheransturm haben wir gar nicht gerechnet, vielen Dank allen, die gekommen sind.“ Neben Gesangs- und Tanzeinlagen verführte besonders das Musical „Der kleine Kerl vom andern Stern“ zu einem bunten Gang durch die Natur.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kinder verkörperten die Vögel und Bäume. Besonderes Augenmerk lag jedoch auf dem Festmotto „Gesunde Schule“, und dazu hatte die Grund- und Hauptschule in Workshops der vergangenen Tage eine Menge erarbeitet – und war stolz, zu präsentieren, das sah man den Gesichtern der Schüler deutlich an.

EU-Projekt fördert den Austausch

Diese freuten sich mit ihrem Rektor und den Lehrern über das „überwältigend große Interesse“, wie Jürgen Mattmann betonte. Das Erasmus-Plus-Projekt der Europäischen Union, an dem sich die mehrfach als „Gesunde Schule“ vom Landratsamt Friedrichshafen ausgezeichnete Bildungsinstitution beteiligt, brachte zum Fest auch den Besuch von vier Lehrern aus Griechenland, Spanien, England und Schweden mit sich. Ziel des Projekts – das die Wiestorschule die nächsten zwei Jahren beschäftigen wird – ist es, die gemeinsamen Erfahrungen aus Nord- und Südeuropa zum Thema „Gesunde Schule“ zu vernetzen und den Schülern eine Unterstützung für die Zukunft zu geben, erklärte Rektor Mattmann.

Schwerpunkt: Gesunde mediterrane Küche

Schweden beispielsweise legt den Focus auf das Thema Psychogesundheit, Spanien setzt den Schwerpunkt auf gesunde mediterrane Küche. Innerhalb des von der Europäischen Union geförderten Erasmus-Projekts werden ausgewählte Lehrer und Schüler die Partnerschulen im europäischen Ausland besuchen. „Fit und gesund durch den Herbst“ war ein Thema, das im Klassenzimmer gezeigt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Einen gesunden selbst gemachten Müsliriegel, in Bioqualität und selbstverständlich ohne den schädlichen Zucker, wie die Kinder erklärten, gab es zu verkosten. Schulgesundheit ist Schülergesundheit und ein riesen Thema, das sie mit Leben füllen wollten, sagte ein hochzufriedener Jürgen Mattmann.