Am frühen Freitagmorgen wurde die Feuerwehr Überlingen um 07.13 Uhr zu einem Brandeinsatz nach Walpertsweiler nahe Bonndorf alarmiert. Anrufer hatten aufgrund von Knallgeräuschen des berstenden Dachs den Brand in der Scheune bemerkt und verständigten umgehend über die Rettungsleitstelle die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort stand das Ökonomiegebäude, welches überwiegend als Strohlager und Unterstellplatz für zahlreiche landwirtschaftliche Geräte und Maschinen genutzt wurde, bereits in Vollbrand. Der Feuerwehr gelang es gerade noch rechtzeitig, durch eine umgehend aufgebaute Riegelstellung, ein Übergreifen der Flammen auf ein weiteres Ökonomiegebäude und das benachbarte Wohnhaus zu verhindern, schreibt die Wehr. Das Ökonomiegebäude selbst war nicht mehr zu retten und brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Das Ökonomiegebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.
Das Ökonomiegebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. | Bild: Freiwillige Feuerwehr Überlingen

Um die Wasserversorgung auf dem abgelegenen Weiler sicherzustellen wurde vom Sielmannsweiher aus eine Schlauchleitung über mehrere Kilometer zum Brandobjekt verlegt.

Glücklicherweise kamen bei dem Einsatz weder Personen noch Tiere zu schaden. Die Höhe des entstandenen Schadens schätzt die Polizei auf rund 100.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei hat Ermittlungen diesbezüglich aufgenommen.

Schon von Weitem war die Rauchwolke zu sehen.
Schon von Weitem war die Rauchwolke zu sehen. | Bild: Freiwillige Feuerwehr Überlingen

Vor Ort waren rund 80 Einsatzkräfte der verschiedenen Rettungsorganisationen. Neben den Feuerwehren aus Überlingen, Markdorf, Salem und Stockach war auch das Deutsche Rote Kreuz mit der Schnelleinsatzgruppe und der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, sowie die Polizei in den Einsatz miteingebunden. Darüber hinaus wurde auch der örtliche Energieversorger zum Einsatz hinzugezogen. Ebenfalls ein Bild über die Schadenslage machten sich der Oberbürgermeister Jan Zeitler und Kreisbrandmeister Henning Nöh. Da Walpertsweiler unmittelbar an der Kreisgrenze zum benachbarten Landkreis Konstanz liegt und auch die Feuerwehr Stockach in den Einsatz miteingebunden war, eilte der neue Kreisbrandmeister des Landkreises Konstanz Carsten Sorg ebenfalls zur Einsatzstelle.

Die Feuerwehr Überlingen war unter der Leitung des Kommandanten Heiko Ackel über mehrere Stunden im Einsatz. Die Nachlöscharbeiten werden sich noch bis in die Abendstunden hinziehen.

Das Ökonomiegebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.
Das Ökonomiegebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder. | Bild: Freiwillige Feuerwehr Überlingen

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.