Überlingen – Ein ganzheitlich ausgerichtetes Angebot für das persönliches Wohlbefinden bietet der inhabergeführte Wellnesspark Überlingen. 1982 im Seehotel Zolg in Nußdorf aus der Taufe gehoben, zog er 1987 an seinen jetzigen Standort am Sportzentrum Altbirnau. Der Wellnesspark zeichnet sich durch ein angenehmes Ambiente in sportiver Umgebung aus. „Bei uns ist jeder willkommen“, sagt Leiter Harald Künstler. Der Park verfügt über eine Fläche von rund 2000 Quadratmetern, auf der kaum Wünsche offen bleiben. Neben klassischem Krafttraining mit Personal Trainer, einem umfangreichen Fitnessprogramm, Gruppenkursen, Rehabilitation und Prävention unter fachmännischer Anleitung kommt auch die Erholung nicht zu kurz: Die Wellness-Landschaft umfasst einen großen Saunabereich, einen Whirlpool sowie einen großzügigen Ruhebereich sowohl innen als auch außen. Ein gemütlicher Treffpunkt nach dem Training ist das Wellness-Bistro mit Sky-Bar. Und mit dem externen LNB-Schmerzzentrum von Thomas Dietter gibt es zusätzliche Behandlungsmöglichkeiten unter dem Dach des Hauses.

Ganz neu im Kursangebot ist Kundalini-Yoga. Es zeichnet sich durch einfache Grundhaltungen aus, ist daher für Menschen jeden Alters und jeder körperlichen Verfassung geeignet. Die Übungsreihen sind gezielte Kombinationen von vorwiegend dynamischen Körperübungen, bewusster Atemführung, geistiger Ausrichtung, Rhythmus, Meditation und Entspannung. Die Regelmäßigkeit des Kundalini-Yogas soll zu einer zunehmenden Bewusstheit, Ausgeglichenheit, Klarheit und Ausstrahlung im Alltag führen. „Die Nachfrage nach Yoga wurde bei uns immer größer, sodass ich froh bin, nun auch endlich dienstags einen Yoga- Kurs anbieten zu können“, sagt Harald Künstler.