„Es geht nicht um das Gewinnen, sondern um dabei zu sein und Spaß zu haben.“ Moderator Michael Fleiner machte gestern Nachmittag deutlich, worauf es beim Bambinilauf und den Schülerstaffelläufen ankam. Und das nahmen sich gestern die jungen Teilnehmer zu Herzen: Nicht weniger als 935 machten sich gestern auf die Beine, um beim zweiten Teil des Halbmarathons dabei zu sein. „Das ist Rekord“, freute sich Organisator Markus Dufner (MCD Sportmarketing). 200 davon nahmen beim Bambinilauf teil und mehr hätten es auch nicht sein dürfen: Denn genau 200 Medaillen hatte Dufner vorbereitet.

Nach dem kühlen 1. Mai hätten die Bedingungen für den Nachwuchs gestern besser nicht sein können. Rechtzeitig zum ersten Start lugte die Sonne wieder durch die Wolken. Erzieherinnen, Lehrer und Begleiter hatten jede Menge zu tun, ihre ebenso ungeduldigen wie ehrgeizigen Schützlinge zumindest vor dem Lauf zu bremsen. Wie im Vorjahr hatte beim Bambinilauf über 600 Meter für die ersten und zweiten Klasse jedes Kind die Startnummer 1 erhalten. Als Erster kam der achtjährige Lukas aus Bonndorf ins Ziel, der seinen Sieg kaum fassen konnte. „Ich hätte nicht gedacht, dass ich gewinne. Ich bin stolz auf mich. Ich habe mir den Lauf zwar ein bisschen anders vorgestellt, aber sonst hat alles gepasst“, sagte er freudestrahlend nach seinem Zielanlauf gegenüber dem SÜDKURIER.

Bei den ersten Läufen des Schülerstaffellaufs sprinteten die ersten in einem Tempo los, als ob sie das Ziel schon vor Augen hätten. „Verschießt nicht euer Pulver gleich zu Beginn und teilt euch eure Kraft gut ein. 1,25 Kilometer können lang werden und wehtun“, hatte Moderator Michael Fleiner zu Beginn aufmerksam gemacht. Denn diese Strecke galt es für jeden Läufer der Dreier-Teams auf der Altstadtrunde zurückzulegen. Aber der Ehrgeiz war wohl bei vielen sehr groß, ihrem hohem Anfangstempo mussten viele dann schnell Tribut zollen. Darüber hinaus konnten sie ihr Tempo auf der Geschwindigkeitsanzeige in der Hafenstraße sehen. 21, 22, ja 24 leuchtet dort immer wieder auf, was viele dazu bewog, noch mehr Gas zu geben.

Bevor die Jüngsten zur Medaillenübergabe auf die Bühne am Landungsplatz durften, zeigten die jungen Tänzer der „Musical Pop & Dance Academy by Musicalschule Bodensee“, was sie können. Kräftiger Applaus war ihnen immer wieder gewiss, wenngleich die Anfeuerung auf der Strecke doch noch deutlich stärker zu hören war.

Anzahl Teilnehmer

  • Bambinilauf (insgesamt 200): Burgbergschule (48 Teilnehmer), Grundschule Hödingen (27), Kinderhaus St. Angelus (26), Wiestorschule (26), Bonhoeffer-Kindergarten (23), Kinderhaus Burgberg (17), Grundschule Nußdorf (13), Franz-Sales-Wocheler-Schule (7), Montessori-Kinderhaus (4), ASL Bodensee, Obertor Pfullendorf, Obertorkindergarten Pfullendorf, Rosa-Wieland-Kinderhaus, Sechslinden, St. Jakobus, Storchennest, Waldorfkindergarten (je 1)
  • Staffellauf (735): 245 Staffeln der Klassen 3 bis 13 à drei Schüler. Am stärksten vertreten waren die Klassen 5 mit insgesamt 165 Schülern. Auffällig waren die Namen: "Die fixen Mädels", die "Regenbogenblitze" oder die "Feuerratten" als drei Beispiele der Klassen 3 oder die "Party People" und "Tic Tric Trac" in der Abitursklasse.

 

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.