In den sozialen Medien wird darüber diskutiert und den klassischen Medien vorgeworfen, sie würden die Fälle tot schweigen. Angeblich gab es Überfälle in einem Bäckerladen und in einer Tankstelle.

Nach einer Anfrage bei der Polizei kann Entwarnung gegeben werden. „Nach Recherche sowohl im Einsatzleitsystem als auch im elektronischen Tätigkeitsbericht des Polizeireviers Überlingen müssen wir davon ausgehen, dass es sich bei den auf Facebook thematisierten ‚Überfällen‘ um ‚Fake news‘ handelt“, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Möglicherweise findet das Gerücht hier seinen Ursprung, denn die Polizei teilte mit: „Im Zusammenhang mit einer Bäckerei gab es gegen 8.30 Uhr in einem Backshop in der Wiestorstraße lediglich einen Streit zwischen einer Verkäuferin und einem Kunden, in dessen Verlauf die sehr aufgelöste Angestellte die Polizei rief. Zu strafbaren Handlungen kam es hier aber nicht, ein Überfall stand nie im Raum.“

Das könnte Sie auch interessieren