Für Wohnmobile stehen dort nun 42 Stellplätze zur Verfügung, die den heutigen Bedürfnissen und Anforderungen der Urlauber entsprechen sollen. Der bisherige Platz kann ab sofort nicht mehr genutzt werden, da dort die Bauarbeiten für den neuen Lebensmittelmarkt von Edeka Südwest weitergehen. Das Unternehmen hatte sich gegenüber der Stadt Überlingen verpflichtet einen neuen Reisemobilhafen zu errichten und hierfür die Kosten zu tragen.

Betreiber des Reisemobilhafens bleibt aber die Stadt Überlingen. Die Gemeinde hat etwa 64 000 Euro in die neue Ausstattung investiert. Dazu gehören ein neuer Parkscheinautomat, an dem ebenfalls mit Geldscheinen bezahlt werden kann, eine Ver- und Entsorgungseinrichtung, die sich direkt auf dem Platz befindet, und Stromanschlüsse für jeden Stellplatz. Im Spätherbst wird laut Mitteilung noch eine Bepflanzung folgen. Unter anderem zur Abgrenzung des Platzes zur Straße, die zum Salem College führt.

Die ersten Besucher

Erste Nutzer des neuen Reisemobilhafens waren Silke Bruns und Hermann Petersen aus Amelinghausen im Landkreis Lüneburg. Sie kommen bereits seit fünf Jahren immer wieder nach Überlingen und seien vom neuen Angebot begeistert gewesen. Weitere Reisemobilfahrer, die bereits auf die Eröffnung gewartet hatten, folgten Bruns und Petersen. Oberbürgermeister Jan Zeitler freut sich auf viele Besucher: „Die Lage des Platzes ist ideal. Er ist gut erreichbar, liegt im Grünen und durch die Anbindung an den Stadtbus ist man auch schnell in der Innenstadt. “ Der Reisemobilhafen befindet sich westlich vom P&R-Platz an der Kurt-Hahn-Straße oberhalb des Helios-Spitals. Der Stellplatz ist nur für autarke Reisemobile gedacht. Autos und Wohnwagen sind auf dem Platz nicht zugelassen.