Der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen steigt nach wie vor. Dies geht aus dem aktuellen Kindergartenbedarfsplan hervor, auch wenn sich hier immer wieder eine Diskrepanz zwischen den Prognosen des Statistischen Landesamts und den tatsächlichen Geburten auftut.

Versorgungsquote von 43 Prozent in den Einrichtungen

Wachsende Nachfrage ist seit zwei Jahren bei den Kleinkindern unter drei Jahren (U3) zu beobachten. Die Versorgungsquote in der Stadt liegt laut aktuellem Bedarfsplan bei rund 43 Prozent in den Einrichtungen, mit den ausgewiesenen Plätzen bei Tagesmüttern sind es mehr als 51 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Aus altersgemischter Gruppe wird Kleinkindgruppe

Dem Bedarf trug jetzt auch die katholische Kindertagesstätte St. Suso Rechnung und wandelte eine altersgemischte Kindergartengruppe in eine Kleinkindgruppe um. Auch wenn das Kirchengebäude von St. Suso in absehbarer Zeit umgenutzt werden soll, steht die Kinderbetreuung hier nach wie vor hoch im Kurs.

Das könnte Sie auch interessieren

Pfarrer kommt zum Adventsnachmittag

Münsterpfarrer Bernd Walter kam zum Adventsnachmittag, um die neue Kinderkrippe zu segnen. Dabei hatte er das Privileg, eine echte Kerze entzünden zu dürfen, während die kleinen Adventskränze in den Gruppen aus Sicherheitsgründen nur elektrisch zum Leuchten gebracht werden dürfen.

14 von 20 Kleinkindplätzen derzeit belegt

„Der Stadt hatten ja zwischenzeitlich 30 Kleinkindplätze gefehlt“, sagte Leiterin Eva-Maria Siegel-Juraschek. „Deshalb haben wir schon zu Beginn des Kindergartenjahres eine neue Krippengruppe geschaffen.“ Damit stehen hier jetzt 20 U3-Kleinkindplätze zur Verfügung, von denen im Moment 14 belegt sind. „Das baut sich im Verlauf des Kindergartenjahres weiter auf“, erklärt Siegel-Juraschek.

Das könnte Sie auch interessieren

Segen für den neu ausgestatteten Raum

„Wenn es dunkel ist, dann freuen wir uns über das Licht“, sagte Pfarrer Walter und musste zunächst nach einem Feuerzeug suchen. Kindgerecht inszenierte er das Anzünden des Dochtes und beobachtete mit den Kleinen gemeinsam, wie die Flamme allmählich das Wachs zum Schmelzen brachte.

Die kleine Mathilda durfte nach einem gemeinsamen Lied die Kerze in die neue Gruppe tragen. Dort sprach der Geistliche gemeinsam mit Eltern und Kindern ein Gebet und übergab den neu ausgestatteten Raum seiner Bestimmung.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.