„Das ist ein schönes Vorweihnachtsgeschenk, weil das Parkhaus ein weiterer Baustein für die Entlastung der Innenstadt und wichtiger Zukunftsschritt für die Therme ist.“ Oberbürgermeister Jan Zeitler freute sich gestern Mittag, als er das Parkhaus Therme offiziell in Betrieb nahm. Kurze Zeit später konnten die ersten Verkehrsteilnehmer das Parkhaus nutzen – und das am gestrigen Nachmittag gratis. Im neuen Parkhaus in der Bahnhofstraße stehen 189 Stellplätze auf vier oberirdischen Parkdecks zur Verfügung. Etwa 7,5 Millionen Euro haben die Stadtwerke Überlingen GmbH (Swü) als Bauherrin und Eigentümerin investiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Den städtebaulichen und architektonischen Gesichtspunkt ansprechend zeigte sich der OB überzeugt, man habe Maßstäbe gesetzt. „Dieses Parkhaus ist eine Besonderheit im Regierungspräsidium Tübingen.“ Endlich sei das Ergebnis aus einem Wettbewerb aus dem Jahr 2014 Wirklichkeit geworden, bei dem das renommierte Architekturbüro Schaltraum aus Hamburg als Sieger hervorgegangen war. „Wenn ich sehe, was jetzt innerhalb des Kostenrahmens entstanden ist, dann glaube ich, ist das sensationell“, sagte Zeitler.

Das könnte Sie auch interessieren

Norbert Schültke, Geschäftsführer der Swü, erinnerte daran, dass seit dem Spatenstich gerade einmal 18 Monate vergangen seien. Ziel sei gewesen, zur Jahreswende 2019/20 fertig zu werden, „und wir haben es geschafft“. Dabei verwies er auf die schwierige Vorgeschichte sowie die rasche Umplanung des Projekts nach dem „Ziehen der Reißleine“ im Sommer 2017 – bei fast 7 Millionen Euro Ausschreibungsergebnis allein für den Spezialtiefbau, als damals noch drei Tiefgeschosse geplant waren. In der jetzigen Dimension sei es für ihn als Stadtplaner „eines der Highlights“ in Überlingen. Schültke erläuterte weiter, dass für Frauen, Eltern mit kleinen Kindern und für Personen mit eingeschränkter Mobilität sowie für kleinere City-Cars spezielle Parkplätze angeboten werden. „Anfang nächsten Jahres bauen wir zudem noch zwölf Ladepunkte für E-Autos ein.“ Das Parkhaus sei nach modernsten Standards gebaut und besteche durch seine Beleuchtung, ein farblich gestaltetes Wegeleitsystem sowie eine Ein- und zwei Ausfahrtspuren. Für Sicherheit sorgen Videoüberwachung sowie modernste Alarmsysteme und Lüftungsanlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €