Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, wurde er zunächst gegen 3.45 Uhr im Überlinger Stadtgebiet von Beamten kontrolliert, die feststellten, dass dem Mann der Führerschein entzogen worden war. Sie untersagten ihm daraufhin die Weiterfahrt und zeigten ihn an.

Als die Beamten den Abstellort des Autos später überprüften, stellten sie fest, dass der Wagen dort nicht mehr stand. Stattdessen wurde das Fahrzeug gegen 4.30 Uhr in Oberuhldingen entdeckt. Dorthin war der 67-Jährige offenbar gefahren, um eine Kundin zu einem Termin abzuholen.

Obwohl bei einer anschließenden Kontrolle die Kundin selbst am Steuer saß, wurde der Mann erneut angezeigt, da er einer Zeugenaussage zufolge selbst mit dem Auto nach Uhldingen gefahren war.