FDP Kreisvorsitzender Hans-Peter Wetzel hatte argumentiert, dass Rathauschefs vom Landrat kontrolliert würden und sie daher nicht in einer Doppelrolle auch für die Wahl des Landrats verantwortlich sein sollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Das, findet Michael Jeckel, folge einer gewissen Logik. Dennoch weist Jeckel, der für die CDU im Kreistag sitzt, diese Forderung zurück. Gastwirt Jeckel kommt aus Überlingen und bewirbt sich für die nächsten Kreistagswahlen.

"Ausufernde Wünsche des Landratsamts"

Der Sachverstand der Bürgermeister "als Gegenpart zur Kreisverwaltung" sei nötig, so Jeckel in einem Brief an die SÜDKURIER-Redaktion. Es sei viel wichtiger, "die oft ausufernden Wünsche des Landratsamts so im Zaum zu halten, dass die Kommunen durch unnötige Erhöhungen der Kreisumlage belastet werden".

Das könnte Sie auch interessieren

Debatte ums ÜB-Kennzeichen

Es freue ihn, so Jeckel, dass die FDP für die Wiedereinführung des ÜB-Kennzeichens stimmt. Er hatte selbst im Kreistag sich enthalten, nun schreibt Jeckel: "Leider ist dies so ziemlich das Einzige, wofür es sich lohnt, die FDP in den Kreistag zu wählen. Die mit Abstand höchste Fehlquote der FDP-Fraktion in der Sitzungen schadet nicht nur dem Gremium, sondern zeigt auch deren Wertschätzung und Wichtigkeit, die Steuergelder eines 320 Millionen-Haushalts bürgergerecht einzusetzen."

Abstimmung im März 2018: Landrat Lothar Wölfle beim Auszählen der Stimmen für die Altkennzeichen. Ganz links im Bild ist Michael Jeckel zu sehen, wie er die Hand unten lässt.
Abstimmung im März 2018: Landrat Lothar Wölfle beim Auszählen der Stimmen für die Altkennzeichen. Ganz links im Bild ist Michael Jeckel zu sehen, wie er die Hand unten lässt. | Bild: Hilser, Stefan

Jeckel hat sich der Stimme enthalten

Und warum hat sich Jeckel bei der Abstimmung zum ÜB-Kennzeichen enthalten? "Ich habe mich noch nie enthalten, zum ersten Mal in 20 Jahren war das der Fall", antwortete er, und begründet: "Weil das ein unwichtiger Schmarren ist, im Vergleich zu den anderen wichtigen Aufgaben, die der Kreistag zu erledigen hat. Aber für diese anderen Aufgaben interessiert die FDP sich ja nicht."

Das könnte Sie auch interessieren