Henrik Wengert hofft auf Unterstützung. Bislang ist der Owinger Bürgermeister der einzige Vertreter der Freien Wähler des Bezirks VII (Überlingen, Owingen, Sipplingen) im Kreistag. Obwohl die Freien Wähler im aktuellen Kreistag nach der CDU mit zwölf Sitzen die zweitstärkste Fraktion stellen, ist der westliche Bodensee unterrepräsentiert. Das findet zumindest Sipplingens Bürgermeister Oliver Gortat, der daran etwas ändern möchte und deshalb ebenfalls für den Kreistag kandidiert.

Insgesamt schicken die Freien Wähler des Bezirks zwölf Kandidaten ins Rennen. Diese wurden bei der Nominierungsversammlung einstimmig bestätigt. Im Gegensatz zur Gemeinderatswahl, bei der es eine gemeinsame Liste mit der Wählervereinigung ÜfA geben wird, treten die Freien Wähler bei der Wahl für den Kreistag alleine an.

Das könnte Sie auch interessieren

Die beiden prominentesten Vertreter sind die Bürgermeister aus Owingen und Sipplingen. Henrik Wengert (Platz 1) möchte die Digitalisierung und die Verkehrsinfrastruktur vorantreiben und verhindern, dass es weiter eine "zentralistische Geldausgabe im Bereich Friedrichshafen" gebe. Konkret nannte er die von Landrat Lothar Wölfle angestrebte Takterhöhung der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn. Oliver Gortat (Platz 4) möchte sich ebenfalls für eine Verbesserung der Verkehrssituation und des ÖPNV einsetzen, will dabei aber auch die benachbarten Landkreise miteinbeziehen. Zudem liege ihm die Jugend am Herzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf Platz zwei und drei stehen die beiden erfahrenen Überlinger Stadträte Lothar Thum und Robert Dreher. Auch ansonsten finden sich fast nur aktuelle Stadt- und Gemeinderäte aus den drei Kommunen auf der Kandidatenliste. Sie wollen mit ihrer Bekanntheit punkten und fleißig die Werbetrommel rühren wollen, um mindestens einen weiteren Sitz im Kreistag zu ergattern. Versammlungsleiter Klaus Herzog stellte zufrieden fest: "So stark war eine Liste der Freien Wähler noch nie aufgestellt."

Die Liste: 1. Henrik Wengert, 2. Lothar Thum, 3. Robert Dreher, 4. Oliver Gortat, 5. Ralf Mittelmeier, 6. Alexander Schechter, 7. Thomas Biller, 8. Martin Längle, 9. Angelika Thiel, 10. Ralph Lang, 11. Siegfried Weber, 12. Hubert Büchele.