Weil ein Reifen an einem Sattelzug in Brand geraten war, musste die Freiwillige Feuerwehr Überlingen am Mittwochnachmittag, gegen 12.40 Uhr, auf die B31 ausrücken. Das Rad an der Hinterachse des Auflegers hatte vermutlich infolge eines Lagerschadens Feuer gefangen.

Der Lastwagenfahrer, der von Friedrichshafen aus kommend in Fahrtrichtung Überlingen unterwegs war, konnte das Feuer bis zum Eintreffen der Wehr mit Hilfe eines Pulverlöschers eindämmen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr übernahmen dann die restlichen Löschmaßnahmen, sowie die Kühlung der Räder und die Kontrolle der Ladung, schreibt die Wehr.

Während der Lösch- und Bergungsarbeiten wurde der Verkehr durch die ebenfalls alarmierte Polizei einspurig an der Gefahrenstelle vorbeigeleitet. Dennoch kam es auf der Bundesstraße zu erheblichen Rückstau in beide Fahrtrichtungen.

Die Feuerwehr Überlingen war unter der Leitung des diensthabenden Zugführers Christian Gorber mit zwei Fahrzeugen und acht Mann im Einsatz. Neben der Feuerwehr waren auch der Rettungsdienst und die Polizei in den Einsatz miteingebunden. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu Schaden.