Drei Bands auf drei Decks, die wieder um die 500 Gäste begeistern, von denen die große Mehrheit alte Stammgäste sind: Am Freitag, 15. Juni, 19 Uhr, steigt zum dritten Mal die von Jürgen Herr in Eigenregie organisierte "Mississippis' Shuffleboat-Party", die man in der regionalen Jazz- und Partyszene seit 1986 als "Dixie-Schiff" kennt. Bandleader Herrs "Mississippi Steamboat Chickens" heizen im 32. Jahr wieder im großen Saal des Oberdecks mit New Orleans Jazz und Dixie ein. Dazu verpflichtet hat Herr wie im vergangenen Jahr "Sonja und die Maratongas" aus Herrenberg, im hinteren Saal des Oberdecks sorgen sie wieder mit nostalgischen Liedern über Liebe, Sehnsucht und Meer, mit Schlagern im Retrostil und nostalgischen Hawaiiklängen für Stimmung. Auf dem Hauptdeck machen die "Shadoogies" aus Salem Party, Die Coverband spielt Oldies, Rock und Pop der Sixties und Seventies. Sie überzeugten erstmals auf dem Dixie-Schiff 2016.

Und dann gibt es noch einen ganz besonderen Hauptdarsteller: Das Schiff selbst. Obwohl die Mississippis' Shuffleboat Party wie im vergangenen Jahr auf dem MS Schwaben steigt, erwartet die Gäste ein ganz neues – altes – Schiff. Der 1937 in Dienst gestellte Oldtimer, heute denkmalgeschützt, wurde für 1,5 Millionen Euro aufwändig restauriert und präsentiert sich jetzt im Art-déco, das die Passagiere seit Anfang April drinnen in der wiedererschaffenen Formensprache der 1930-er Jahre begrüßt.

Die Mississippi Steamboat Chickens mit Organisator Jürgen Herr (Dritter von links) bieten wieder im großen Saal des Hauptdecks Dixieland, New Orleans Jazz, Blues und Swing.
Die Mississippi Steamboat Chickens mit Organisator Jürgen Herr (Dritter von links) bieten wieder im großen Saal des Hauptdecks Dixieland, New Orleans Jazz, Blues und Swing.

Insgesamt 28 Jahre lang hatte Jürgen Herr, Gründer und Bandleader der "Mississippi Steamboat Chickens" das Partyschiff zusammen mit der Sparkasse Bodensee organisiert, die 2014 ausgestiegen war. Nach einem Jahr Pause, in dem ihm die Fans keine Ruhe ließen, entschloss sich der Bankkaufmann, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. "Das Dixie-Schiff ist ja mein Baby, das ich einst zusammen mit der Sparkasse ins Leben gerufen habe." Einige Zeit allerdings stand in den Sternen, ob es dieses Jahr weitergeht, denn Jürgen Herr musste eine schwere Krankheit überwinden. Heute kann der geniale Klarinettist wieder mit einem Lächeln nach vorne blicken und fiebert seinem 31. Dixie-Schiff entgegen – "das ich aber nur durch Unterstützer wie den Überlinger Peter Kluthausen machen kann".

„Mississippis' Shuffleboat-Party“ am Freitag, 15. Juni: Das Schiff legt um 19.30 Uhr ab, Zustieg ist ab 19 Uhr vom BSB-Landesteg Überlingen aus. Rückkehr gegen 23.30 Uhr. Die Karten kosten 25 Euro im Vorverkauf, eventuelle Restkarten gibt es an der Abendkasse für 27 Euro. Vorverkaufsstellen sind die „BuchLandung“ am Landungsplatz (07551/945 6515), das Weinhaus Renker (07551/938 87 55) und der Weinstein (07551/947 11 04).