Drei Männer vom Überlinger Burgberg: Unterwegs mit viel Mut, wenig Erfahrung und einer kleinen Schrottkarre.
Das Burgberg-Team in Tabriz/Iran.
Bild: privat

Das Burgberg-Team in Tabriz/Iran.

Kamel in der mongolischen Steppe.
Bild: privat

Kamel in der mongolischen Steppe.

Tillmann Hölz auf dem höchsten Punkt der Reise (etwa 4600 Meter) auf dem Pamir Highway in Tadschikistan.
Bild: privat

Tillmann Hölz auf dem höchsten Punkt der Reise (etwa 4600 Meter) auf dem Pamir Highway in Tadschikistan.

An der Ziellinie in Ulan Ude, Sibirien.
Bild: privat

An der Ziellinie in Ulan Ude, Sibirien.

Ein Warnschild für Asiatische Geparden in Iran – mitten im Nirgendwo.
Bild: privat

Ein Warnschild für Asiatische Geparden in Iran – mitten im Nirgendwo.

Brennender Gaskrater in Turkmenistan. Er brennt seit den 70er Jahren, nachdem eine sowjetische Bohrung auf Gas traf.
Bild: privat

Brennender Gaskrater in Turkmenistan. Er brennt seit den 70er Jahren, nachdem eine sowjetische Bohrung auf Gas traf.

Der Golestan-Palast im Teheran.
Bild: privat

Der Golestan-Palast im Teheran.

In Georgien an der Schwarzmeerküste. Der Sand dort ist pechschwarz.
Bild: privat

In Georgien an der Schwarzmeerküste. Der Sand dort ist pechschwarz.

Auf der Fahrt nach Ashgabat in Turkmenistan passierte das Burgberg-Team dieses Tor aus Marmor.
Bild: privat

Auf der Fahrt nach Ashgabat in Turkmenistan passierte das Burgberg-Team dieses Tor aus Marmor.

Markt in Usbekistan.
Bild: privat

Markt in Usbekistan.

Alter Grenzzaun zwischen Tadschikistan und China.
Bild: privat

Alter Grenzzaun zwischen Tadschikistan und China.

In Rumänien auf der Transfogarasascher Hochstraße – einem Pass über die Karpaten.
Bild: privat

In Rumänien auf der Transfogarasascher Hochstraße – einem Pass über die Karpaten.

Eine kollabierte Brücke in der Mongolei. Bei Trockenheit ist es allerdings kein Problem, ohne diese den Fluss zu durchqueren.
Bild: privat

Eine kollabierte Brücke in der Mongolei. Bei Trockenheit ist es allerdings kein Problem, ohne diese den Fluss zu durchqueren.

Bei der Start-Party der „Mongol Rally“ in Prag: letzte Inspektionen der Fahrzeuge. Im Bild zwei Deutsche (Namen unbekannt).
Bild: privat

Bei der Start-Party der „Mongol Rally“ in Prag: letzte Inspektionen der Fahrzeuge. Im Bild zwei Deutsche (Namen unbekannt).

Das Burgberg-Team in Pamir  bei der „Mongol Rally“. Auf dem Bild zu sehen sind vier Autos des Convoys: (v.l.n.r.): Das polnische Team (roter Panda), das Team Burgberg (blauer Panda), das Norwegische Team (roter Mitsubishi) und ein amerikanisches Team (weißer Micra). Das Team Burgberg besteht aus: Denis Kleinmann (3. v.l.), Robert Pfau (4. v.l.) und Tillmann Hölz (5. v.l.).
Bild: Team Burgberg/Mongol Rallye

Das Burgberg-Team in Pamir bei der „Mongol Rally“. Auf dem Bild zu sehen sind vier Autos des Convoys: (v.l.n.r.): Das polnische Team (roter Panda), das Team Burgberg (blauer Panda), das Norwegische Team (roter Mitsubishi) und ein amerikanisches Team (weißer Micra). Das Team Burgberg besteht aus: Denis Kleinmann (3. v.l.), Robert Pfau (4. v.l.) und Tillmann Hölz (5. v.l.).

Bild: privat

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.