Auch die Überlinger Löwen können 2020 mit einem Jubiläum aufwarten. 25 Jahre sind seit der Gründung der Fasnachtsfigur „Der Überlinger Löwe“ vergangen, der im Stadtwappen Überlingens abgebildet ist und einen großen geschichtlichen Hintergrund hat. Dies ist Anlass genug ein Jubiläum zu feiern, teilt der Verein mit. Gründungsdatum war der 11. November 1995. Mittlerweile zähle der Verein rund 600 Mitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Überlinger Löwen gehören keiner Narrenvereinigung an. Dies solle jedoch kein Hinderungsgrund sein, die befreundeten Narrenvereine in die Narrenstadt Überlingen einzuladen. Daher wird es zum 25. Geburtstag der Überlinger Löwen am Fastnachtssonntag 2020 einen Jubiläumsumzug mit eingeladenen Zünften und Musiken geben. Am 23. Februar 2020 werden viele Narrenzünfte, mit denen die Löwen freundschaftlich verbunden sind, am großen Sonntagsumzug teilnehmen, teilt der Verein mit. Der Jubiläumsumzug werde sich an den traditionellen Sonntagsumzug der Narrenzunft anschließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie kam der „Überlinger Löwe“ zu seinem Häs? Im Bauernkrieg 1524/1525 kämpfte Überlingen auf der Seite der Fürsten und des Bundes. Zum Dank überreichte Karl V. der Stadt ein verschönertes Wappen. Auf dem goldenen Schild ist ein stehender Löwe verewigt. Die Krone weist auf den Adelsstand hin, das Schwert unterstreicht den kriegerischen Hintergrund, der goldene Schwertknauf und die Krallen deuten die kaiserliche Ehrung an.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Adler ist Symbol für die Freie Reichsstadt. Als Pendant zur Leitfigur der Überlinger Fasnet – dem Hänsele – schufen die Löwenmütter Heike Niedermeyer-van Haw und Birgit Hoffmann ein prachtvolles Häs, dessen leuchtendes Rot die Zuschauer begeistern sollte. Das goldene Überlinger Wappen ziert das rote Fransenhäs. Büffelhaar umgibt die individuell handgeschnitzte Holzmaske, auf der die Messingkrone sitzt.

Die Überlinger Löwen bei der Fasnet 2019.
Die Überlinger Löwen bei der Fasnet 2019. | Bild: Jürgen Gundelsweiler