Das neue Schuljahr steht in den Startlöchern. Schüler jeden Alters begeben sich ab Montag wieder auf den Schulweg. Zu ihrer Sicherheit will die Verkehrspolizei rund um Schulen und Kindergärten vermehrt Streife fahren und in Abstimmung mit den Kommunen verstärkt Geschwindigkeitskontrollen vornehmen. Polizeivizepräsident Gerold Sigg kündigt das für die Landkreise im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Konstanz an. "Wie jedes Jahr steigt bei Schulbeginn nach den großen Ferien die Gefahr für Kinder, zu verunfallen, da sich Schüler und Verkehrsteilnehmer erst wieder aufeinander einstellen müssen", wird Gerold Sigg in einer Mitteilung zitiert.

Zum Start der Aktion "Sicherer Schulweg" werde ein Maßnahmenpaket aus Verkehrsüberwachung und -prävention mit Unterstützung der Kommunen und Partner, die sich für Verkehrssicherheit einsetzen, zum Tragen kommen. Neben der Einhaltung der Geschwindigkeit im Bereich von Schulen und auf Schulwegen gilt das Augenmerk der Sicherheit von Schulbussen, dem Verhalten von Autofahrern und sonstigen Verkehrsteilnehmern an Haltestellen und Fußgängerüberwegen, der Sicherung der Kinder im Auto und dem verkehrssicheren Fahrrad. "Ferner achten die eingesetzten Beamten darauf, ob vor Schulen oder Kindergärten Gehwege von Eltern-Taxis zugeparkt werden und deshalb andere Kinder auf ihrem Fußweg auf die Fahrbahn ausweichen müssen, wodurch sie einer größeren Unfallgefahr ausgesetzt sind", sagt Gerold Sigg. Rücksichtnahme auf die Kinder sei der beste Unfallschutz. Deshalb ist dem Polizeichef zufolge eine langsamere Fahrweise und erhöhte Aufmerksamkeit für die kleinen Verkehrsteilnehmer die beste Garantie dafür, Unfälle zu vermeiden.

Sicher zur Schule gelangen? Dazu können Eltern beitragen, indem sie das Verhalten an Gefahrenstellen im Straßenverkehr wiederholt mit ihren Kindern üben.
Sicher zur Schule gelangen? Dazu können Eltern beitragen, indem sie das Verhalten an Gefahrenstellen im Straßenverkehr wiederholt mit ihren Kindern üben. | Bild: Andreas Arnold/dpa

Laut Statistik wurden im vergangenen Schuljahr im Bodenseekreis sowie in den Landkreisen Konstanz, Sigmaringen und Ravensburg 74 Schulwegunfälle registriert. Das sind drei mehr als im Schuljahr 2016/17. Laut Mitteilung kam ein Jugendlicher ums Leben, zehn Kinder und Jugendliche wurden schwer und 57 leicht verletzt. 23 dieser Verkehrsunfälle mit Schulkindern ereigneten sich im Bodenseekreis, 30 im Landkreis Konstanz. Die Polizei nimmt zudem an, dass es zu einer Vielzahl von Unfällen mit Verletzten durch Stürze, Rangeleien und Unachtsamkeit an Bussen, Haltestellen sowie auf Geh- und Radwegen von und zur Schule kommt, die nicht bekannt werden, so Sigg.

Die jetzt angekündigten Maßnahmen werden vom Schulwegtraining für die Erstklässler, der Radfahrausbildung für alle Viertklässler und vom Schulbustraining begleitet. In diesem Zusammenhang wird an die Eltern der Erstklässler und Grundschüler appelliert, diese erst nach der Radfahrausbildung in der vierten Klasse allein mit dem Fahrrad zur Schule fahren zu lassen. Erstklässler werden ihren Schulweg nun die ersten Male bestreiten. Wolfgang Fitz, Gemeinschaftsschulkonrektor in Meersburg, rät: "Jeder Schulanfänger sollte den für ihn sichersten Schulweg des Öfteren gegangen sein, am vorteilhaftesten zu den Schulwegzeiten, also morgens zwischen 8 und 9 Uhr und mittags zwischen 12 und 13 Uhr." Die Schulleitung bittet die Eltern explizit darum, die bis zur Einschulung verbleibenden Tage zu nutzen, um mit ihren Kindern den künftigen Schulweg abzugehen und das Verhalten an Gefahrenstellen zu üben.

Wann geht es am Montag los?

  • Burgbergschule Überlingen: Montag, 10. September, 8.40 Uhr, Schulgottesdienst für die Klassen 2, 3 und 4 in der St.-Suso-Kirche an der Langgasse. Um 8.27 Uhr kommen die Buskinder mit der Bus-Linie 7379 an der Haltstelle St.-Suso-Kirche an. Die Haltstellen der Bus-Linie sind Bambergen, Gewerbegebiet, Andelshofen, Burgbergschule-Langgasse, St.-Suso-Kirche. Um 12.10 Uhr Unterrichtsende. Dienstag, 11. September, 20 Uhr, erster Elternabend bezüglich der Schulanfänger. Mittwoch, 12. September, 15 Uhr: Einschulungsfeier für die Erstklässler und die Grundschulförderklasse. Donnerstag, 13. September, Stundenplan sowie Schulbeginn für die Erstklässler und die Grundschulförderklasse.
  • Grundschule Hödingen: Montag, 10. September, 8 bis 11.20 Uhr, Schule für die Klassen 2, 3 und 4. Donnerstag, 13. September, 15.30 Uhr, Einschulungsgottesdienst der neuen Erstklässler, sowie um 16 Uhr Einschulungsfeier. Freitag, 14. September, Stundenplan sowie Schulbeginn für die Erstklässler.
  • Grundschule Lippertsreute/Deisendorf: Montag, 10. September, 8 Uhr, Schulbeginn der Klassen 2, 3 und 4. Donnerstag, 13. September, 15 Uhr, Einschulungsfeier der neuen Erstklässler. Freitag, 14. September, 8 Uhr, Schulbeginn der neuen Erstklässler nach Stundenplan.
  • Grundschule Nußdorf: Montag, 10. September, 8.30 Uhr, Schulbeginn der Klassen 2, 3 und 4. Freitag, 14. September, 10 Uhr, Einschulungsfeier im Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf.
  • Wiestorschule – Gemeinschaftsschule Überlingen: Montag, 10. September, 8.35 Uhr, Schulbeginn der Klassen 2 bis 4 und 6 bis 10 sowie der internationalen Vorbereitungsklasse. Unterrichtsende am ersten Schultag um 12.15 Uhr. Dienstag, 11. September, um 9 Uhr Willkommensfeier für alle neuen Schüler der Sekundarstufe, vor allem für die Schüler der Klasse 5, in der Wiestorturnhalle. Mittwoch, 12. September, um 10 Uhr Willkommensfeier für alle neuen Mitschüler der Grundschule, vor allem die Schüler der Klasse 1, in der Wiestorturnhalle.
  • Realschule Überlingen: Montag, 10. September, 7.50 Uhr, Schulstart für die Klassen 6 bis 10. Um 17 Uhr Begrüßung der neuen Fünftklässler.
  • Gymnasium Überlingen: Montag, 10. September, 7.50 Uhr, Schulbeginn für die Klassen 6 bis 10. Um 7.50 Uhr Start für die Kursstufe I und um 9.40 Uhr für die Kursstufe II. Um 14.30 Uhr Begrüßung der neuen 5. Klassen.
  • Franz-Sales-Wocheler-Schule: Montag, 10. September, um 7.50 Uhr Schulbeginn ab Klasse 2.
  • Jörg-Zürn-Gewerbeschule Überlingen: Der Schulbeginn für die neuen Auszubildenden im Berufsfeld Metalltechnik sowie die Schüler der einjährigen Berufsfachschulen, Holz-, Fahrzeug- und Metalltechnik, ist am Montag, 10. September, um 7.50 Uhr. Die Schüler des Einjährigen Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife und die Schüler der Klassen 11 des Technischen Gymnasiums treffen sich um 8 Uhr in der Schule. Der Schulbeginn für die Vollzeitschulen, zweijährige gewerblichtechnische Berufsfachschule in den Berufsfeldern Metalltechnik und Elektrotechnik, Technisches Berufskolleg 1, zweijähriges Berufskolleg für biologisch-technische Assistenten, die Schüler des Vorqualifizierungsjahres und für die Klassen 12 und 13 des Technischen Gymnasiums ist um 9 Uhr. Die Schüler des Vorqualifizierungsjahres ohne Deutschkenntnisse haben Ihren Schulbeginn am Dienstag, 11. September, um 9 Uhr.
  • Bildungszentrum Salem – Gemeinschaftsschule: Für die Klassen 6 bis 8 beginnt das neue Schuljahr am Montag, 10. September, zur ersten Schulstunde um 7.45 Uhr. Unterrichtsende ist um 12.05 Uhr. Die Klassen 9 und 10 (WRS) sowie VKL beginnen am Montag um 8.35 Uhr. Unterrichtsende ist um 12.55 Uhr. Die Klassen 5 starten am Dienstag, 11. September, um 9 Uhr. Für die Klassen 5 bis 8 beginnt die Ganztagesschule dann ab Donnerstag, 13. September. Realschule: Der Unterricht für die Klasse 10 beginnt am Montag, 10. September, um 7.45 Uhr. Unterrichtsende ist um 12.05 Uhr.
  • SBBZ Lernen Salem: Für die Klassen 2 bis 9 beginnt die Schule am Montag, 10. September, um 8.30 Uhr. Die Erstklässler werden am Freitag, 14. September, 9.30 Uhr, im SBBZ eingeschult. Am Montag, 17. September, ist Start der Ganztagesschule.
  • Sommertalschule Meersburg: Montag, 10. September, 9.35 Uhr, Schulbeginn für die Klassen 2 bis 4 und 6 bis 10. Zuvor findet um 8.30 Uhr in der Katholischen Pfarrkirche eine ökumenische kirchliche Feier zum Schuljahresbeginn statt. Schulschluss für alle Klassen ist an diesem Tag um 12.05 Uhr. Einschulung der Schüler Klasse 5 der Gemeinschaftsschule am Dienstag, 11. September, um 14 Uhr in Raum 2.7. Neben den Eltern ist auch die Öffentlichkeit eingeladen. Im Anschluss an die Begrüßung lernen die neuen Schüler bis 15.30 Uhr ihre Lehrer und Mitschüler kennen. Für die Gäste ist eine Bewirtung vorgesehen. Der ökumenische Gottesdienst für die Schulanfänger findet am Donnerstag, 13. September, um 18 Uhr in der Stadtpfarrkirche statt. Am Freitag, 14. September, ab 10 Uhr findet dann in der Sommertalhalle die Einschulung der Schulanfänger statt. Nach einer kurzen Feier werden sie gemeinsam in ihr Klassenzimmer gehen und dort eine erste Schulstunde besuchen.
  • Droste-Hülshoff-Gymnasium: Für die Klassen 6 bis 11 sowie die Oberstufenklassen beginnt der Unterricht am Montag, 10. September, zur ersten Unterrichtsstunde um 7.45 Uhr. Für die Klasse 5a/b und die Klasse 7 Aufbaugymnasium wird von 14 bis etwa 15.30 Uhr eine Einschulungsfeier im Theatersaal veranstaltet. Alle Schüler haben nach Angaben der Schule eine detaillierte Übersicht erhalten, wie der erste Schultag für sie abläuft.
  • Grundschule Hagnau: Die Hagnauer und Stettener Kinder der Klassen 2 und 3 besuchen dieses Jahr die Grundschule in Hagnau. Der Unterricht am 1. Schultag, 10. September, beginnt um 8.15 Uhr und endet um 11.45 Uhr. Ab dem folgenden Tag findet der Unterricht nach Stundenplan statt. Für die Stettener Kinder fährt der Schulbus um 8 Uhr am Rathausplatz ab.
  • Grundschule Stetten: Für alle Kinder der 4. Klasse der Grundschule Stetten beginnt die Schule am Montag, 10. September, um 8.30 Uhr und endet um 11.55 Uhr. Für alle Kinder der 1. Klasse geht es mit der Einschulungsfeier am Donnerstag, 13. September, um 15 Uhr los. Vorgesehen sind ein Gottesdienst und danach die Aufnahmefeier in der Turnhalle in der Grundschule Stetten. Der erste Elternabend für die Eltern der Schulanfänger ist bereits am Dienstag, 11. September, um 19 Uhr im Klassenzimmer des Kindes.
  • Auentalschule Owingen: Der erste Schultag für die Klassen 2 bis 9 startet am Montag, 10. September, um 8.20 Uhr und endet um 11.55 Uhr. Am Dienstag, 11. September, wird ein Informationsabend für die Erstklässlereltern veranstaltet. Am Mittwoch, 12. September, 17 Uhr, findet in der Evangelischen Kirche in Owingen ein ökumenischer Einschulungsgottesdienst statt. Hierzu sind alle Kinder, Eltern und Verwandten eingeladen. Der Unterricht für die neuen Erstklässler beginnt am Donnerstag, 13. September, um 8.20 Uhr. Bei der Einschulungsfeier im Bürgerhaus Kultur-O sind auch alle Eltern, Verwandten und Bekannten willkommen.
  • Grundschule Heiligenberg: Montag, 10. September, um 8.20 Uhr Schulbeginn für die Klassen 2 bis 4. Am Donnerstag, 13. September, um 9 Uhr ökumenischer Gottesdienst in der Katholischen Kirche in Röhrenbach. Anschließend Schulaufnahmefeier in der Grundschule.
  • Grundschule Frickingen: Die Klassen 2 bis 4 starten am 10. September um 8.45 Uhr mit einem Schuleröffnungsgottesdienst in der Schule. Die Aufnahmefeier für die Erstklässler ist am Donnerstag, 13. September, um 10.30 Uhr in der Graf-Burchard-Halle.