Sachschaden von rund 200.000 Euro ist bei zwei Bränden am Montagabend in Überlingen entstanden, die mutmaßlich auf Brandstiftung zurückzuführen sind.

Ein Raub der Flammen wurden zwei Autos und ein Roller in der Straße „Am Bergle“.
Ein Raub der Flammen wurden zwei Autos und ein Roller in der Straße „Am Bergle“. | Bild: Feuerwehr Überlingen

Zunächst musste die Freiwillige Feuerwehr zu der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Hägerstraße ausrücken, in der nicht nur zwei Autos völlig ausbrannten, sondern auch drei Motorroller und das Gebäude durch die starke Verrußung in Mitleidenschaft gezogen wurden. In ersten Berichten, die auf Beobachtungen in der Tiefgarage beruhten, wurde von zwei Motorrollern ausgegangen, was die Polizei nun korrigierte und auf drei erhöhte.

Das könnte Sie auch interessieren

Nur etwa drei Stunden später brannte in der Straße „Am Bergle“ ein Doppelcarport aus Holz samt zwei darunter stehenden Autos und eines Motorrollers. Der gesamte Carport sowie die Fahrzeuge wurden ein Raub der Flammen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Hitzeeinwirkung wurden ferner mehrere Rollläden eines Wohnhauses und Fenster, aber auch zwei gegenüber des Carports stehende Fahrzeuge beschädigt. Ob die Brandfälle im Zusammenhang stehen und wie das Feuer gelegt wurde, ist Gegenstand der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

60 + 29 Feuerwehrkräfte

Beim ersten Einsatz in der Hägerstraße war die Feuerwehr mit rund 60 Einsatzkräften und 10 Fahrzeugen unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Wilfried Brodmann im Einsatz. Unterstützt wurde die Wehrmänner durch die Schnelleinsatzgruppe des Deutschen Roten Kreuzes des Ortsverbandes Überlingen und dem Rettungsdienst, die insgesamt mit 12 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen in die Hägerstraße ausgerückt waren.

Zwei Brände an einem Abend beschäftigte die Feuerwehr Überlingen: Hier ein zerstörter Roller in einer Tiefgarage in der Hägerstraße.
Zwei Brände an einem Abend beschäftigte die Feuerwehr Überlingen: Hier ein zerstörter Roller in einer Tiefgarage in der Hägerstraße. | Bild: Feuerwehr Überlingen

Den zweiten Einsatz Am Bergle leitete der diensthabende Zugführer Thomas Schnell, er war mit sechs Fahrzeugen und 29 Mann im Einsatz. Neben der Feuerwehr waren auch bei diesem Einsatz der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes sowie die Polizei in den Einsatz miteingebunden.

Zeugen gesucht

Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in einer der Straßen oder der näheren Umgebung beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Überlingen, Telefon 07 55 1/8 04-0, zu melden.