Zum Alarm einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden die Rettungskräfte am Dienstag gegen 7.15 Uhr gerufen. Wie die Polizei in ihrem Pressebericht am Mittwoch schrieb, ging der Alarm in einer Seniorenresidenz in der Mühlbachstraße in Überlingen los.

Es rückten aus: Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Überlingen, der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes, sowie die Beamten der Polizei Überlingen.

Wie sich schnell herausstellte, lag kein Brand vor. Vielmehr, so die Polizei in ihrem Pressebericht, hatte der durch Bauschutt verschmutzte Staubsauger einer Reinigungskraft sehr viel Staub ausgeblasen. Zwei Rauchmelder hatten den Staub irrtümlich als Rauch interpretierten und der Alarm löste aus. Ob die dann sowieso anwesenden Feuerwehrleute beim Kehren halfen, geht aus dem Pressebericht der Polizei nicht hervor.