Restaurator Markus Heberle reinigte auch den Sakramentsaltar, der neben dem Überlinger Hochaltar steht und zu Unrecht im Schatten steht. Bei der Darstellung des „Letzten Abendmahls“ stellte Jörg Zürn den Tisch, um den sich die Jünger versammelten, in Schräglage, um vom Boden aus eine bessere Sicht zu gewinnen.