Die Tour setzt die Reihe der Teilortswanderungen fort, die auf der Idee von Hermann Keller beruht. Der Heimatforscher und Mund(art)gewaltige wird die Runde auch begleiten und mit humorigen Beiträgen unterhalten.

Neues selbst für Alteingesessene

Informationen und Wissenswertes wird darüber hinaus Ortsvorsteher Martin Strehl vermitteln. Deshalb eignet sich die Rundtour nicht nur für Feriengäste, sondern wendet sich auch an "Kernstädter" und hier besonders Neubürger. Es erstaunt die Organisatoren immer wieder, wie selbst an der Wanderung teilnehmende Alteingesessene feststellen müssen: "Da war ich ja noch nie!" oder "Das habe ich nicht gekannt/gewusst!"

Weite Blicke bieten sich den Wanderern bei der Tour rund um Deisendorf mit vielen Informationen und humorvollen Geschichten in Mundart.
Weite Blicke bieten sich den Wanderern bei der Tour rund um Deisendorf mit vielen Informationen und humorvollen Geschichten in Mundart. | Bild: Christiane Keutner

Deisendorf liegt mitten im Landschaftspark St. Leonhard/Deisendorf und ist, gemessen an der Einwohnerzahl, einer der kleinsten Teilorte. Treffpunkt für die Erkundung ist um 14 Uhr am Parkplatz Kinderhaus Storchennest, Baumgarten 16. Von dort geht es durch die Kirchgasse mit Andreaskapelle zum Hochbehälter mit Blick auf Deisendorf zum Andreashof. Dort erwartet die Wanderer eine kleine Führung zum Anbau der Lichtyam-Wurzel, ein außerhalb Europas sehr verbreitetes ursprüngliches Lebensmittel. Einige Arten werden traditionell als Heilmittel, Diätetikum oder pharmazeutischer Rohstofflieferant genutzt. Der Pflanze wird unter anderem nachgesagt, dass sie Licht speichern, kräftigend und belebend wirken kann.

Selten gewordener Anblick: In Deisendorf weiden noch Kühe.
Selten gewordener Anblick: In Deisendorf weiden noch Kühe. | Bild: Christiane Keutner

Anschließend geht es weiter zum Katharinenhof und Ralshof Richtung Sportplatz und Waldkindergarten. Vorbei an der ehemaligen Fuchsfarm, am Rengohof und der Siechenkapelle wird das letzte Ziel der Landgasthof Löwen sein, der Ende Oktober schließen und Deisendorf vor ein Problem stellen wird. Die Wanderung führt Michael Wilkendorf vom Verschönerungsverein. Die Tour ist familienfreundlich; die reine Wanderzeit beträgt etwa drei Stunden. Sie erfordert etwas Kondition und gutes Schuhwerk. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.