Nachdem mit der Eisbahn „ÜB on Ice“ am Mantelhafen die erste winterliche Attraktion vor drei Wochen eröffnet wurde, ist jetzt mit dem Weihnachtsmarkt die zweite gefolgt. Bis Sonntag, 16. Dezember, verbreiten auf der Hofstatt rund 30 bunte und lichterglänzende Hütten weihnachtliche Atmosphäre und bereiten so auf das Fest vor.

Lichterglanz auf der Hofstatt.
Lichterglanz auf der Hofstatt. | Bild: Holger Kleinstück

Kunsthandwerker, Vereine, Schulen, Kindergärten und sonstige Händler aus der Bodenseeregion bieten ihre Waren unter dem Motto „Von Überlingern für Überlinger und ihre Gäste“ an. Ergänzt wird das Angebot von einem Rahmenprogramm mit vielen musikalischen Darbietungen. Der Markt ist täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Während der vom Musikverein Bonndorf umrahmten Eröffnung am Donnerstagabend sagte Oberbürgermeister Jan Zeitler, der Markt habe auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Attraktionen zu bieten. „30 Angebote verteilt auf dem ganzen Platz von Kunsthandwerk bis zum Kulinarischen. Sie werden alles finden, um Ihre Lieben in jeglicher Hinsicht glücklich zu machen“, sagte er ans Publikum gerichtet. Zeitler dankte dem Wirtschaftsverbund Überlingen und den Händlern, die eine besondere Einkaufsatmosphäre in der Stadt geschaffen hätten. „Jeder, der mit offene Augen durch die Stadt läuft, erlebt die Weihnachtsatmosphäre“, führte der OB aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Es handele sich um einen der schönsten Märkte am See, sagte Zeitler. Man tue alles, um den Markt in jedem Jahr noch etwas attraktiver zu gestalten. Der Markt sei aber nur eine Komponente, so der OB, der auf die winterlichen Stadtführungen hinwies. „Fühlen Sie sich wohl. Kommen Sie zueinander. Ich glaube, die Atmosphäre ermöglicht hier vieles. Tauschen Sie sich aus, treffen Sie sich wieder, bleiben Sie möglichst lange und kommen Sie oft in unsere Stadt. Sie bietet viel.“