Überlingen – Ein Jahrhundert alt ist das Textilhaus Grabherr in der Münsterstraße 16. Anlass genug für Geschäftsinhaberin Erika Koch, bis Ende Dezember unter dem Motto „100 Jahre jung in Mode“ einen großen Jubiläumsverkauf zu starten. Auf das ganze Angebot gibt es einen deutlichen Rabatt, zudem sind noch weitere attraktive Angebote für Damen und Herren vorhanden.

Den Grundstein für ihre Karriere legte Erika Koch vor mehr als 40 Jahren. Mit 15 begann sie ihre Lehre zur Einzelhandelskauffrau. Mit Anfang 20 übernahm sie mit ihrem Mann Rudolf das Textilgeschäft ihres Schwiegervaters in Salem-Mimmenhausen. Während ihr Mann vorwiegend die Büroarbeit leistete, kümmerte sie sich um Ein- und Verkauf.

Am 1. August 1999, als der seinerzeitige Überlinger Geschäftsinhaber Gerhard Schrader in den Ruhestand getreten war, übernahm sie mit ihrem Mann das Geschäft in Überlingen, wo sie ab sofort Standardwäsche namhafter Hersteller anboten. Inzwischen führt Erika Koch das Textilhaus alleine weiter, bietet Tag-, Nacht- und Unterwäsche, Strümpfe und Strumpfhosen sowie Freizeitkleidung von renommierten Modelabels an.

Das Gebäude stammt aus dem 17. Jahrhundert; die älteste Eintragung im Grundbuchamt datiert aus dem Jahre 1714. Schrader hatte das Geschäft seit 1977 in dritter Generation geführt, welches seine Großeltern vor 100 Jahren gegründet hatten. Zur Eröffnung hieß es am 21. April im Seeboten: „Einer geehrten Einwohnerschaft von Überlingen und Umgebung teile ich hierdurch ergebenst mit, dass ich in Überlingen, Kanzleistraße 58, gegenüber dem Pfennigturm ein Gemischtwarengeschäft eröffnet habe. Es wird mein eifrigstes Bestreben sein, meine Kundschaft zu bedienen und bitte höflichst um geneigtes Wohlwollen. Hochachtungsvoll Hieronymus Grabherr.“ Der Inhaber übergab später das Geschäft an seine Tochter Margitta, bevor es deren Sohn Gerhard Schrader ab 1977 weiterführte. Der Baustil wurde trotz verschiedener Umbauten und Modernisierungen nicht verändert.