Der britische Superstar James Blunt machte am Donnerstag den Auftakt des Tettnang Open Airs. Ein Konzert unter freiem Himmel mit einzigartiger Atmosphäre. Sehen Sie hier eine Kurzkritik in Bildern.

Der Lieblingssong des Publikums
Bild: Corinna Raupach

Der Lieblingssong des Publikums ist „You´re beautiful“. Die Ballade über einen Augenblick in der U-Bahn war seine erste Nummer eins - die Zuhörer jubeln schon bei der Einleitung, singen ganze Passagen mit und zünden Wunderkerzen an.

Bild: Corinna Raupach

Der Gänsehaut-Moment: „Make me better“ hat Blunt für seine Frau und sein Kind geschrieben, als er mit Ed Sheeran in der Schweiz Skiurlaub machte. Bei „You are everything I have never been“ treten einer jungen Frau Tränen in die Augen, Paare nehmen sich in die Arme.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Corinna Raupach

Die Stimme von James Blunt klingt live kerniger als auf den CDs – und das tut ihr gut.

Bild: Corinna Raupach

Auch „Good bye my lover“ gehört zu den Favoriten des Publikums.

Bild: Corinna Raupach

Der Sänger wirkt wesentlich besser gelaunt als es seine melancholischen Balladen vermuten lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Corinna Raupach

„Where are you now“ - „In Tettnang“ antwortet der Sänger selbst.

Bild: Corinna Raupach

Wer in der ersten Reihe stehen will, muss früh da sein – sie haben es geschafft.

Bild: Corinna Raupach

Getränke zu bekommen ist kein Problem, alles ist gut organisiert.

Bild: Corinna Raupach

Schlangen gibt es nur vor dem Cocktail-Stand.

Bild: Corinna Raupach

Nach kurzem Warten am Einlass kontrolliert die Security Tickets und Taschen.

Das könnte Sie auch interessieren