Eine Bewohnerin eines Tettnanger Mehrfamilienhauses bemerkte am Mittwoch gegen 13 Uhr dichten Rauch, der aus der Wohnung der Nachbarin kam. Die Bewohnerin alarmierte die Feuerwehr und ging mit dem Schlüssel der Nachbarin, den diese bei ihr hinterlegt hatte, in die Wohnung.

In der Küche stand ein Schnellkochtopf auf einer angeschalteten Herdplatte. Der Frau gelang es, die Herdplatte auszuschalten und den Topf vom Herd zu ziehen.

Durch die Rauchentwicklung gab es laut Polizeibericht weder Verletzte noch Sachschaden. Die Feuerwehr Tettnang, die mit vier Fahrzeugen und 22 Mann ausrückte, lüftete die Wohnung.