Gemessen wurde am Donnerstag, 21. Februar, zwischen 13.10 und 15.45 Uhr. In dieser Zeit passierten rund 700 Fahrzeuge die Hauptstraße. 66 davon fuhren schneller als erlaubt. Ein Verkehrsteilnehmer überschritt die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 30 Kilometer pro Stunde um 25 Stundenkilometer. Fünf weitere hatten zumindest 16 bis 20 Kilometer pro Stunde mehr auf dem Tacho als erlaubt.