Die Gemeinde übernimmt zunächst befristet bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres die Betreuung von Schülern im Rahmen der flexiblen Nachmittagsbetreuung – vorläufig kostenlos, mit Ausnahme des Mittagessens. Das entschied der Gemeinderat in seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause. Bisher waren für die Betreuung die Schule selbst, das Kinderhaus und Jugendbegleiter sowie Arbeitsgemeinschaften zuständig.

Betreuung war für Eltern bislang kostenlos

Nach Darstellung von Ulrich Sulger, Fachbereichsleiter Zentrale Verwaltung, sei die Schülerbetreuung grundsätzlich Sache des Schulträgers, sprich der Gemeinde. Bisher seien ihr keine zusätzlichen Ausgaben entstanden, die Betreuung sei für die Eltern kostenlos gewesen.

Schule hat keine Lehrerstunden und Jugendbegleiter mehr zur Verfügung

Inzwischen habe die Schule aber mitgeteilt, dass die Betreuung in der bisherigen Form nicht mehr geleistet werden könne, da dafür keine Lehrerstunden und keine ehrenamtlichen Jugendbegleiter mehr zur Verfügung stünden. Außerdem lasse die starke Belegung des Kinderhauses die Betreuung nicht mehr in dem früheren Ausmaß zu. „Die Schule kann weiterhin begleiten, organisieren und zum Beispiel die Essensausgabe vorbereiten“, sagte Sulger.

Das könnte Sie auch interessieren

Bedarf für sieben Schüler an vier Nachmittagen

Nach einer aktuellen Umfrage der Schule müssten derzeit sieben Schüler montags bis donnerstags von 12 bis 15.30 Uhr betreut werden. Die Gemeinde habe bereits Personen gefunden, die dies im Rahmen eines Minijobs übernehmen.

Erst später Entscheidung über Erhebung von Gebühren

Wenn demnächst im Rat der Kindergartenbedarfsplan ansteht, soll geprüft werden, ob sich weiterer oder anderer Betreuungsbedarf ergibt. Erst zu einem späteren Zeitpunkt soll entschieden werden, in welcher Höhe für die Betreuung Gebühren erhoben werden. Dann ist auch eine Satzung fällig. Die Gemeinderäte stimmten dem Vorhaben zu. Die Verwaltung wurde außerdem beauftragt, Fördermittel anzumelden.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €