Die Fronleichnamsprozession am 11. Juni in Sipplingen sowie der traditionell am Vorabend stattfindende Große Zapfenstreich auf dem Rathausplatz werden aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Dies teilt die Gemeinde in einem Pressetext mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Prozession lockt normalerweise Menschen aus der ganzen Region nach Sipplingen

„Der rund 1000 Meter lange Blumenteppich durch den historischen Ortskern sowie die Begleitung der Prozession durch die gesamte Bürgermiliz Sipplingen ist sicherlich der Hintergrund, weshalb das Ereignis Menschen aus dem nahen Ausland wie der Schweiz, Österreich und aber auch aus der ganzen Welt an diesem Tag nach Sipplingen zieht. An Fronleichnam wird es in Sipplingen traditionell sehr voll“, heißt zur Begründung. Gelegt wird der Blumenteppich seit 1928. Damals brachte der Ortsgeistliche, Geistlicher Rat Johann-Nepomuk Schatz, den Brauch des Blumenlegens aus Hüfingen mit.

Gottesdienst unter Berücksichtigung der Hygieneregeln

Der katholische Pfarrer József Biró sowie Bürgermeister Oliver Gortat hätten gemeinsam und schweren Herzens entschieden, dass die Fronleichnamsprozession in diesem Jahr nicht stattfinden wird. An Fronleichnam werde in Sipplingen jedoch mit den Bürgern um 9 Uhr Gottesdienst gefeiert und um 14 Uhr soll die traditionelle Andacht zu Fronleichnam stattfinden. Der Gottesdienst werde unter Berücksichtigung der erforderlichen Hygienestandards gefeiert. Die exakten Maßnahmen werden noch bekannt gegeben, heißt es in der Mitteilung weiter.

Großer Zapfenstreich am Vorabend ebenfalls abgesagt

Ebenso wurde entschieden, dass auch der Große Zapfenstreich abgesagt wird. Auch dieser ist ein Ereignis, das jährlich Menschenmengen nach Sipplingen zieht. Die Bürgermiliz Sipplingen steht beim Großen Zapfenstreich im Mittelpunkt mit Milizkapelle, Mannschaft und Spielmannszug. Der Große Zapfenstreich ist der Auftakt zum darauffolgenden Fronleichnamstag, der Kirchengemeinde und politische Gemeinde zusammenbringt.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister: Schutz der Bürger geht vor

„Die Fronleichnamsprozession in Sipplingen ist ein fester Bestandteil in meinem Kalender. Denn schon in den frühen Morgenstunden haben meine Bürgerinnen und Bürger sowie deren Helferinnen und Helfer den fantasievollen fast 1000 Meter langen Blumenteppich und die verschiedenen Altäre geschmückt. Die Vorbereitungen hierfür beginnen schon Monate zuvor, indem unter anderem teilweise Blüten und Blütenteile hierfür extra eingefroren werden“, wird Bürgermeister Gortat zitiert. Er bedauere die Absage sehr, aber im Vordergrund müsse stehen, die Bürger zu schützen.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.