Lisa Marie, Daniela Alfinito und Frank Cordes: das sind Namen, die Schlagerfans aus Funk und Fernsehen kennen. Zum Anfassen nah waren sie beim Seezauber, der am Wochenende unter dem Motto „Sipplinger Schlagernacht“ von der Seezauber Festgemeinschaft GbR – Musikkapelle und dem TSV – veranstaltet wurde. Die Musiker verwandelten die Uferpromenade in eine einzige Partymeile voller Schlager. Und die Gäste stimmten in die Melodien nur allzu gern ein, wenngleich es dem ein oder anderen doch ungewöhnlich laut vorkam.

Kurzfristig eingesprungen war der Produzent, Komponist, Songwriter und Sänger Frank Cordes, der Stefan Peters ersetzte. „Die goldene Stimme des Popschlagers“, wie er bezeichnet wird, animierte das Publikum immer wieder.
Kurzfristig eingesprungen war der Produzent, Komponist, Songwriter und Sänger Frank Cordes, der Stefan Peters ersetzte. „Die goldene Stimme des Popschlagers“, wie er bezeichnet wird, animierte das Publikum immer wieder. | Bild: Kleinstück, Holger

„Den Seezauber zu beschreiben ist nicht einfach“

Im Publikum auch Bürgermeister Oliver Gortat, der das Fest mit Familie und Freunden genoss. „Ein Abend, wie ich mir einen Sommerabend vorstelle – man packt den Alltag einfach zur Seite und genießt ein paar außergewöhnliche Stunden mit tollen Menschen und tollen Gesprächen in einmaligem Ambiente“, sagte er gegenüber dem SÜDKURIER. Dem Organisatorenteam gelinge es von Jahr zu Jahr, ein unvergessliches Wochenende auf die Beine zu stellen. „Den Seezauber zu beschreiben ist nicht einfach, man muss ihn erleben.“

Feuer! Das gehörte hier allerdings zur Show.
Feuer! Das gehörte hier allerdings zur Show. | Bild: Kleinstück, Holger

Lichtershow wird mit Musik untermalt

Vom Kinderkarussell für die Kleinsten über Stockbrot am Lagerfeuer und viel Action auf der Bühne war für jeden etwas geboten. Viel umjubelt war der Auftritt der Sipplinger Ladydancer unter Leitung von Edelgard Sedlatschek, die erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen durften. 100 Meter weiter sorgte die dicht umlagerte Cocktail-Bar für weiteres Seezauber-Flair – und das wie gewohnt weit bis nach Mitternacht. Ein Höhepunkt des Abends: Eine Lichtershow, mit Musik untermalt. Zahlreiche Besucher zückten ihr Smartphone, um die Laserstrahlen zu verewigen. Moderator und Entertainer Martin Eckhardt aus Oberhessen hatte zuvor darauf aufmerksam gemacht, dass Laserlicht kräftig genug sei, empfindliche Bildsensoren zu zerstören, wenn es direkt in das Objektiv strahle.

Die Sipplinger Ladydancer unter Leitung von Edelgard Sedlatschek (Mitte) legten mehrere Tänze aufs Parkett: Die Tänzerinnen durften erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen.
Die Sipplinger Ladydancer unter Leitung von Edelgard Sedlatschek (Mitte) legten mehrere Tänze aufs Parkett: Die Tänzerinnen durften erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen. | Bild: Kleinstück, Holger

Lisa-Marie mit Schlagern, Musical-Nummern und Popsongs

So beeindruckend die Lichteffekte auch waren, im Mittelpunkt standen die Auftritte der drei Schlagersängerinnen und -sänger, die sich auch unter das Publikum mischten. Allen voran Lisa-Marie: Das Live-Repertoire der 21-Jährigen, die mit ihrer Stimme beeindruckte, reichte von Schlagern über Musical bis zu aktuellen Popsongs. Nur geringfügig ruhiger war es bei der Villingerin in Daniela Alfinito, die in diesem Jahr mit ihrem Album „Du warst jede Träne wert“ sogar Udo Lindenberg von Platz eins der Charts gestoßen hatte, wie Martin Eckhardt wusste.

Mit ihrer Stimme begeisterte die 21-jährige Lisa-Marie.
Mit ihrer Stimme begeisterte die 21-jährige Lisa-Marie. | Bild: Kleinstück, Holger

Dritter in Bunde war Frank Cordes, der den angekündigten Stefan Peters kurzfristig ersetzte. „Die goldene Stimme des Popschlagers“, wie er bezeichnet wird, animierte das Publikum immer wieder. Ruhiger war es dann am Sonntag, als das Fest mit einem Frühschoppen mit der Brass Band Ludwigshafen ausklang.

Bürgermeister Oliver Gortat (Dritter von rechts) genoss das Fest mit Familie und Freunden. „Ein Abend, wie ich mir einen Sommerabend vorstelle. Den Seezauber zu beschreiben ist nicht einfach, man muss ihn erleben“, sagte er.
Bürgermeister Oliver Gortat (Dritter von rechts) genoss das Fest mit Familie und Freunden. „Ein Abend, wie ich mir einen Sommerabend vorstelle. Den Seezauber zu beschreiben ist nicht einfach, man muss ihn erleben“, sagte er. | Bild: Kleinstück, Holger
Das könnte Sie auch interessieren