Trotz aller Unstimmigkeiten wird die Echt-Bodensee-Card (EBC) weiter an die Gäste in Sipplingen ausgegeben. Das teilte Bürgermeister Oliver Gortat auf Anfrage mit. Die Nutzung der EBC durch Gäste sei vom Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Mannheim (VGH) nicht betroffen. Das Gericht hatte geurteilt, dass die Kurtaxe zur Finanzierung der EBC nicht herangezogen werden darf. „Wir haben an unsere Gäste ein Versprechen abgegeben, dass sie die Vorteile der EBC in Sipplingen bekommen. Die EBC bleibt eine sehr attraktive Gästekarte“, so der Bürgermeister.

Der Rathauschef teilte weiter mit, dass unter Berücksichtigung des VGH-Urteils die Kurtaxe in Sipplingen grundsätzlich und auf jeden Fall neu kalkuliert werden. Dies geschehe in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH (DBT) und den anderen drei Pilotgemeinden Bodman-Ludwigshafen, Eriskirch und Langenargen. Die Änderung der Kurtaxensatzung soll voraussichtlich in der Sitzung des Gemeinderates im Januar vorgenommen werden. Gortats Ziel sei weiterhin eine offene und ehrliche Kommunikation gegenüber den Sipplinger Vermietern: „Die EBC kann weiterhin über die Vermieter sowie die TI ausgestellt werden.“

Die Tatsache, dass der technische Anbieter der EBC, die Geios AG, pleite ist, hat bei den Gesellschaften zu keiner Kehrtwende geführt. Alle Gesellschafter stünden einhellig hinter der elektronischen Gästekarte, sagte Gortat. Die Kartenausgabe und der technische Support funktionierten einwandfrei. Zudem beschäftige sich die DBT momentan auch mit anderen technischen Lösungen. Gortat: „Es wird in absehbarer Zeit auch ein Treffen aller Pilotgemeinden stattfinden, bei welchem die aktuelle Situation und das weitere Vorgehen besprochen werden.“

Gemeinderat Thomas Biller hatte in jüngster Sitzung darauf hingewiesen, dass die Gemeinde Sipplingen ja nur auf Probe bei der EBC-Card mitwirke. „Wenn es wirklich so weiter geht, sollten wir uns überlegen, ob wir nicht aussteigen. Das Ding läuft ja in eine Richtung, die man eigentlich nie erwartet hätte.“ Angesichts der Negativ-Schlagzeilen würde keine einzige Bodenseegemeinde mehr einsteigen. Gortat sieht das anders: Als Pilotgemeinde habe man natürlich keine fertige Karte präsentiert bekommen, die jetzigen Vorkommnisse seien „Rückschläge, die wir mitnehmen müssen“. Alles Weitere solle in der kommenden Sitzung am Mittwoch, 13. Dezember, möglichst geklärt werden. Insbesondere die Ausstiegskonditionen will Thomas Biller dann behandelt wissen.

 

Zur EBC in Sipplingen

Der Gemeinderat hatte im Dezember 2015 beschlossen, die elektronische Gästekarte EBC einzuführen und die Kosten auf die Kurtaxe umzulegen. Im Juli 2016 beschloss der Rat, die Kurtaxe in der Hauptsaison (1. April bis 31. Oktober) von 1 Euro auf 2,50 Euro pro Tag zu erhöhen und auch in der bis dato kostenfreien Nebensaison 1,50 Euro zu erheben. Die EBC wurde in Sipplingen am 1. Mai 2017 eingeführt. (hk)