Ein Konzerterlebnis ganz besonderer Art können Gäste am Wochenende 18. und 19. Juli in Salem erleben. Die vom Stuttgarter Staatsorchester organisierten Mini-Konzerte gastieren dann auch in der Galerie „L – wie Materie“ im historische Forsthaus am Schloss Salem sowie in der Destillerie Senft im Salemer Teilort Rickenbach.

Keine Auswahl bei Instrument und Musikstück

„1:1 Concerts“ nennt das Staatsorchester das Konzept. Ein Konzertbesucher sitzt einem Musiker mit Corona bedingten Abstand gegenüber. Der Musiker spielt ein zehnminütiges Konzert. Es wird nicht gesprochen, der Besucher hat keine Auswahl, welches Instrument oder welches Musikstück gespielt wird.

Idee der Performance-Künstlerin Marina Abramovic

„Intensiver kann ein Konzertbesuch nicht empfunden werden“, erzählte Johnna Schenkl, Gastgeberin im „L – wie Materie“. Das Grundkonzept stammt ursprünglich von der international aktiven Performance-Künstlerin Marina Abramovic. In ihrer Performance „The Artist is Present“ saß sie im New Yorker „Museum of Modern Art„ an einem Tisch, an den sich ihr gegenüber jeweils ein Besucher setzen konnte. Die Dauerperformance lief drei Monate, 1565 Besucher saßen der Künstlerin ohne zu sprechen gegenüber. Diese Grundidee wurde vergangenes Jahr vom Musikfestival „Sommerkonzerte Volkenroda“ in Thüringen adaptiert.

Ursprünglich 44 Zeitfenster

Die „1:1 Concerts“ in Salem gehen nur über ein Wochenende. In der Galerie und in der Destillerie Senft waren insgesamt 44 viertelstündige Zeitfenster vorgesehen, auf die sich die Besucher über die Internetseite des Staatsorchesters bewerben konnten. Bis zum Redaktionsschluss waren davon nur noch 15 übrig. Vergebene Zeitfenster werden auf der Internetseite nicht angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

In Salem spielen Musiker der Südwestdeutschen Philharmonie aus Konstanz. Die Konzerte sind kostenfrei. Spenden kommen der Deutschen Orchester-Stiftung zu Gute, die damit Musiker ohne Engagement während der Corona-Zeit unterstützt. Nach dem Konzert ist ein Aufenthalt vor Ort möglich.

Reservierungen im Internet:
http://www.staatsoper-stuttgart.de/1to1