Seit Dienstagabend steht es endgültig fest: Bei der Bürgermeisterwahl am 27. September wird es drei Kandidaten geben. Bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist am vergangenen Montag haben Amtsinhaber Manfred Härle, die Salemer Diplom-Betriebswirtin Birgit Baur und der Wirtschaftsingenieur Roland Martin aus dem bayerischen Epfach ihre Bewerbung eingereicht. Der Wahlausschuss unter dem Vorsitz von Gemeinderätin Petra Karg stellte am Dienstagabend die Rechtswirksamkeit aller drei Bewerbungen fest.

Kandidaten treffen

Der Sitzung des Wahlausschusses wohnten Manfred Härle, Roland Martin und Gemeinderat Arnim Eglauer bei. Die drei Bewerbungen seien allesamt form- und fristgerecht mit allen dazu erforderlichen Unterlagen eingegangen, erklärte Uli Brandstetter, Schriftführer des Wahlausschusses und stellvertretender Leiter des Amtes für Bürgerdienste. Die Prüfung habe ergeben, dass keine Gründe für die Zurückweisung einer der drei Bewerbungen vorlägen.

Bewerbervorstellung in der Sporthalle und als Livestream

Im Weiteren legte der Wahlausschuss den Ablauf der öffentlichen Bewerbervorstellung fest. Diese findet am Mittwoch, 16. September, 19 Uhr in der Sporthalle am Bildungszentrum statt. Aufgrund der coronabedingten Versammlungsauflagen können dort rund 300 Plätze für Besucher eingerichtet werden. Diese können per E-Mail (gemeinde@salem-baden.de) oder telefonisch (0 75 53/8 23 12) reserviert werden.

Falls größeres Besucherinteresse besteht, wird die öffentliche Bewerbervorstellung per Livestream in das Neufracher Dorfgemeinschaftshaus „Prinz Max“ übertragen, wo noch einmal rund 100 Menschen Platz finden. Ferner kann die öffentliche Bewerbervorstellung auch auf der Internetseite der Gemeinde verfolgt werden. Das Video der Bewerbervorstellung wird dort bis zum Wahltag am 27. September abrufbar sein.

Die SÜDKURIER-Podiumsdiskussion findet am Dienstag, 22. September, 19 Uhr, in kleinem Rahmen statt und wird als Livestream auf www.suedkurier.de übertragen. Die (leider wenigen) Sitzplätze werden unter den SÜDKURIER-Abonnenten verlost, je zwei Plätze. Anmeldung über diese Internetseite. Der Anmeldeschluss ist am 13. September.

Endergebnis am Wahlsonntag ab 19 Uhr

Im Wahlausschuss beraten wurde auch, wie die Wahlergebnisse am Wahlsonntag während der Auszählung bekannt gegeben werden sollen. Vorgesehen ist, dass die Zwischenergebnisse aus den einzelnen Wahlbezirken auf einem großen Bildschirm unter dem Vordach des Rathauseingangs eingeblendet werden. Uli Brandstetter schätzt, dass das Endergebnis frühestens ab 19 Uhr feststehen wird.