Ein Fahrzeuginsasse vor Ort gab sich als Beifahrer aus. Der Fahrer, den er angeblich nicht kannte, sei nach dem Unfall geflohen. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen stellte sich aber heraus, dass der 25-Jährige die Geschichte erfunden hatte. Warum er die Beamten anlog, war auch schnell klar, teilt die Polizei mit. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über 1,6 Promille.

25-Jähriger schwer verletzt

Der Mann hatte sich bei dem Unfall schwer verletzt und wurde in eine nahegelegene Klinik verbracht, wo ihm auch zwei Blutproben entnommen wurden. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. An dem BMW entstand ein Schaden von etwa 8000 Euro. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen vom Unfallort abgeschleppt werden.

Das könnte Sie auch interessieren