Die Planung für den Bau eines Kindergartens für sechs Gruppen im Neubaugebiet von Stefansfeld ist unter Dach und Fach. Der Gemeinderat akzeptierte einstimmig den von der Arbeitsgemeinschaft der Architekturbüros Hack aus Friedrichshafen und Lüttin aus Konstanz vorgelegten Entwurf. Der dreistöckige Kindergarten entspricht in vollem Umfang dem vorgeschriebenen Raumprogramm. Er wird voll unterkellert, um Lagerräume und Platz für die Haustechnik zu gewinnen.

Ganztagesbetreuung wird möglich sein

Das Raumprogramm ist so ausgelegt, dass neben der Regelbetreuung auch eine Ganztagsbetreuung möglich ist. Das Untergeschoss ist für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren vorgesehen. Das dortige Bistro ist so angeordnet, dass es auch außerhalb der Kindergartenöffnungszeiten genutzt werden kann, zum Beispiel für Geburtstagsfeiern. Im zweiten Obergeschoss sind ein Bewegungsraum und eine Mensa mit mehr Raumhöhe vorgesehen. Diese beiden Räume können über Schiebetüren oder Vorhänge zusammengelegt werden, um dort gegebenenfalls Veranstaltungen abzuhalten. Auf dem Gebäudedach wird eine Photovoltaikanlage installiert, die auch an die Heizungs- und Kühlungsanlage angeschlossen wird. Das gesamte Gebäude ist barrierefrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Varianten für den Baukörper vorgestellt

Für den Baukörper haben die Architekten zwei Varianten entwickelt und die Kosten berechnet. Bei der einen Variante handelt es sich um eine reine Holzbauweise, bei der anderen um eine sogenannte Hybrid-Bauweise aus Beton und Holz. Die Kosten für die reine Holzbauweise belaufen sich auf rund 6,8 Millionen Euro, die Kosten für die Hybrid-Bauweise auf circa 6,7 Millionen Euro. Die Architekten empfahlen die Holzbauweise, weil sie ökologisch nachhaltig sei. Sie erfordere auch keine höheren Erhaltungsaufwendungen, erklärten sie auf Nachfrage von Gemeinderat Peter Frick (CDU). Bürgermeister Manfred Härle favorisierte dennoch die Hybrid-Bauweise. Die Mehrheit des Rates (bei fünf Gegenstimmen) sprach sich ebenfalls dafür aus. Baubeginn soll im Herbst kommenden Jahres sein.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €