Beim Eintreffen der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und etwa 20 Einsatzkräften ausgerückt war, hatten bereits alle Betroffenen das Gebäude verlassen und sich am Sammelpunkt eingefunden.

Eine Überprüfung der Räume und auch des ausgelösten Melders ergab keine Hinweise auf ein Brandgeschehen, sodass ein Fehlalarm vorlag, berichtet die Polizei. Schüler und Einsatzkräfte konnten somit zeitnah wieder zurück ins Bett.

Das könnte Sie auch interessieren