Wie die Polizei mitteilt, hatte sich die 32-jährige Mitarbeiterin einer Fremdfirma mit ihrem zugeteilten Transponder unberechtigt Zugang zu mehreren Räumen verschafft und gemeinsam mit ihrem mutmaßlichen 31-jährigen Komplizen Geldkassetten und Bargeld entwendet.

Komplize gesteht den Einbruch

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde beim Amtsgericht Konstanz ein Durchsuchungsbeschluss beantragt und die Wohnungen der Tatverdächtigen durchsucht. Der 31-Jährige räumte die Tat bei seiner Vernehmung ein, berichtet die Polizei.