Es war am Donnerstag, 3. Juni, gegen 15.30 Uhr, im Salemer Schlosssee. Das drei Jahre junge Mädchen befand sich laut Polizei im Nichtschwimmerbereich und hatte einen aufblasbaren Schwimmreifen um den Bauch, als es plötzlich vornüberkippte und mit dem Kopf unter Wasser kam.

Das könnte Sie auch interessieren

Sowohl die 30-jährige Mutter als auch eine weitere Frau reagierten sofort und zogen das Mädchen an Land, wo es durch Ersthelfer erfolgreich reanimiert und wiederbelebt werden konnte. Rettungskräfte kümmerten sich sowohl um das Kind als auch um die Mutter, die während der Maßnahmen kurzzeitig das Bewusstsein verloren hatten, wie die Polizei weiter beschreibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Dreijährige wurde zur weiteren Behandlung und Überwachung gemeinsam mit ihrer Mutter vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Das Mädchen befinde sich außer Lebensgefahr und sei auf dem Weg der Besserung, teilt die Polizei abschließend mit.