Eigentlich sollte diese Geschichte gar nicht von Andrea G. handeln, betont diese, sondern vielmehr von ihrer Mutter: „Sie ist das Opfer in dieser Geschichte. Ich hatte Glück, bin in einer liebevollen Familie aufgewachsen und hatte eine schöne