Ein 67-jähriger Mann aus Salem ist einer Betrugsmasche per WhatsApp aufgesessen, die aktuell weit verbreitet ist, wie die Polizei mitteilt. Der Mann hatte von einer unbekannten Telefonnummer eine WhatsApp-Nachricht bekommen. Der unbekannte Absender gab sich als Tochter des 67-Jährigen aus, die eine neue Mobilfunknummer habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Im guten Glauben, mit seiner Tochter zu schreiben, schöpfte der 67-Jährige auch keinen Verdacht, als er am Freitag aufgefordert wurde, rund 2000 Euro auf eine Bankverbindung zu überweisen, die die vermeintliche Tochter ihm gab. Erst als der Mann im Laufe des Wochenendes direkten Kontakt zu seiner Tochter hatte, flog der Betrug auf. Jetzt ermitteln die Beamten des Polizeipostens Salem in dem Fall. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass diese Form von Betrug aktuell stark gehäuft auftretende Betrugsvariante hin.