Ein Landwirt hat 2018 für sein Grundstück zwischen Beuren und Weildorf einen Sonderlandeplatz für Ultraleichtflugzeuge beantragt. 227 Einwendungen gingen dazu beim Regierungspräsidium (RP) Stuttgart ein. Seitdem ist der Antragsteller am Zug, sich zu den Einwendungen zu äußern. Auf Anfrage teilt die Pressestelle beim RP nun mit: „Die Äußerung des Antragstellers zu den Einwendungen von Privatpersonen und den Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange steht aktuell noch aus.“

RP kann auch ohne Äußerung von Antragsteller entscheiden

Nach Fristablauf werde das RP die Einwendungen und die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange bewerten. „Dabei wird die Äußerung des Antragstellers berücksichtigt, sofern diese bis dahin vorliegen sollte. Sollte bis dahin keine Äußerung des Antragstellers vorliegen, wird das RP ohne die Äußerung des Antragstellers über den Antrag entscheiden“, heißt es weiter. Es werde von einer Entscheidung im April/Mai ausgegangen.

Das könnte Sie auch interessieren