Bündnis 90/Die Grünen kürte für die Kreistagswahl am 26. Mai Matthias Heidenreich als Spitzenkandidaten. Der 64-jährige ehemalige Leiter der Grundschule Salem-Beuren vertritt den Wahlkreis V, zu dem die Gemeinden Salem, Heiligenberg und Frickingen gehören, seit zwei Legislaturperioden.

Keine Frau auf Platz eins der Wahlliste

Mit der Wahl von Matthias Heidenreich auf Platz eins der Wahlliste wich die Nominierungsversammlung von dem bei den Grünen üblichen Frauenstatut, wonach auf Platz eins einer Wahlliste immer eine Frau gesetzt werden sollte, ab. Es erleichtere die Arbeit im Kreistag, so begründete der Kreisverbandsvorsitzende Matthias Klemm diesen Schritt, wenn man jemanden als Spitzenkandidaten ins Rennen schicke, der mit der Kreistagsarbeit schon vertraut sei. Allerdings hoffen die Grünen, dass sie vom derzeitigen Höhenflug ihrer Partei auch bei der bevorstehenden Kreistagswahl profitieren und im Wahlkreis V vielleicht noch ein zweites Mandat erringen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf Platz zwei wurde die gelernte Hauswirtschafterin Ulrike Lenski gewählt. Sie hat seit fünf Jahren einen Sitz im Salemer Gemeinderat, ebenso wie der Physiker Klaus Bäuerle, der auf Platz drei der Wahlliste gewählt wurde. Auf Platz vier steht die Apothekerin Frauke Möller aus Heiligenberg, auf Platz fünf der Wirtschaftsingenieur Holger Buchholz aus Heiligenberg und auf Platz sechs die Berufsschullehrerin Monika Kurtsiefer aus Frickingen.

Gegen Fisch-Aquakulturen im Bodensee

Matthias Heidenreich skizzierte kurz, was ihm bei der künftigen Kreistagsarbeit besonders am Herzen liegt. An erster Stelle nannte er den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrsangebots sowie des Radwegenetzes. Wichtig sei ihm auch, dass zusammen mit den Kommunen im Bodenseekreis die Energiewende gemeistert werde. Ferner sprach sich Heidenreich für kostenfreie Kindergärten aus. Entschieden wandte er sich gegen Fisch-Aquakulturen im Bodensee.

"Wir gehen sehr ambitioniert und mit dem Ziel, unsere Präsenz im Kreistag zu stärken, in den Wahlkampf", sagte Kreisverbandsvorsitzender Klemm.