Auf Einladung des FDP-Kreisvorsitzenden Hans-Peter Wetzel beleuchtete Peter Jany, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben, die Situation der Wirtschaft in der Region. Neben dem Fachkräftemangel nannte er die angespannte Verfügbarkeit von Wohnraum, die überregionale Straßen- und Schienenanbindung als problematische Faktoren. Insgesamt sei der Bodenseekreis aber ein attraktiver Wirtschaftsstandort.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf die Bundespolitik bezogen mahnte Hans-Peter Wetzel den Abbau von Bürokratie und Regulierung an. "Erfolg ist kein Selbstläufer", sagte er. Gleichzeitig mahnte er auch eine Unternehmensbesteuerung an, die die Konkurrenzfähigkeit der deutschen Wirtschaft stärke. In diese Kerbe schlug auch der Ravensburger Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser, der auch den Bodenseekreis betreut.

Unzulängliche Infrastruktur

"Wir fahren in Deutschland eine Politik, die keine Visionen hat", beklagte er. Vor allem in puncto Digitalisierung müssten die Chancen schneller und nachdrücklicher genutzt werden. Beschämend sei es auch, dass eine so wirtschaftsstarke Region wie Bodensee-Oberschwaben eine so unzulängliche Infrastruktur hinsichtlich des Straßen- und Schienenverkehrs habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Jany zeichnete aber ein insgesamt gutes und robustes Bild von den Wirtschaftsfaktoren im Bodenseekreis. Er bezog sich dabei auf eine Befragung der Mitglieder der IHK. Er bescheinigte dem Kreis eine weit überdurchschnittliche Prosperität. Diesen wirtschaftlichen Erfolg führte er unter anderem auf dessen Innovationskraft zurück.

Nachholbedarf bei Breitbandversorgung

Jany benannte aber auch etliche Felder, in denen der Kreis dringenden Nachholbedarf habe. So auch bei der Breitbandversorgung. Außerdem mangle es an Gewerbeflächen. 26 Prozent der befragten Unternehmen hätten angegeben, dass sie in den nächsten drei Jahren ihren Betrieb erweitern wollten. Und zwar vor Ort. Deshalb rief Jany dazu auf, den Expandierungswilligen die erforderlichen Flächen zur Verfügung zu stellen.