Schon bevor die 15. Home & Garden in Schloss Salem am Donnerstag ihre Tore öffnet, ist kaum noch ein Parkplatz zu bekommen. Die Garten- und Wohnausstellung, bei der sich dieses Jahr noch bis 9. September rund 110 Aussteller präsentieren, ist zum Selbstläufer geworden. Die Schau sei eine der "großartigsten und atmosphärisch dichtesten", die er kenne – und er kenne viele, schwärmt Michael Hörrmann, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (SSG), der zu ihrem Auftakt eigens an den Bodensee gereist ist. Und der stellvertretende Bürgermeister Peter Frick bekräftigt: "Die Ausstellung ist ein wichtiger Mosaikstein im Salemer Jahresverlauf."

Danke an die markgräfliche Familie

Hörrmann dankt dafür auch der markgräflichen Familie, die mit Max Markgraf von Baden, seiner Frau Valerie und Sohn Michael präsent war. Schließlich habe das Land, als es 2009 Schloss Salem kaufte, auch die Gartenschau übernommen, die noch unter der Ägide des Hauses Baden 2004 erstmals in Salem stattfand. Hörrmann betont, die SSG nähmen die Besucher der rund 60 historischen Monumente, die sie betreuten, "auch als Touristen ernst".

Rita und Louis Szigarto aus Bad Kreuznach sind bereits das dritte Mal als Aussteller dabei.
Rita und Louis Szigarto aus Bad Kreuznach sind bereits das dritte Mal als Aussteller dabei. | Bild: Sylvia Floetemeyer

Eine Schau wie die Home & Garden sei für viele ein Anlass, zum ersten Mal überhaupt so ein historisches Gemäuer zu besuchen. "Damit schaffen wir Denkmalverständnis", sagt Hörrmann. Das, räumt er lächelnd ein, sei natürlich nicht die Aufgabe der veranstaltenden Home & Garden Event GmbH. Deren Geschäftsführer Martin Schmidt sagt, man sei froh, "quantitativ und qualitativ das Niveau von 2017 halten zu können", was die Aussteller angehe. Das funktioniert natürlich nur, wenn es sich für diese rentiert, so wie es, laut eigenen Angaben, auf Rita und Louis Szigarto aus Bad Kreuznach zutrifft. Sie verkaufen "exklusive Gartenbrunnen, Amphoren und Skulpturen", die in England und Frankreich gefertigt würden und sind bereits das dritte Mal in Salem. Das Ambiente und die Freundlichkeit der Leute gefielen ihnen am besten – "und der Umsatz passt".

Die Schau bietet viele Accessoires für Garten und Heim sowie Möglichkeiten zur Entspannung.
Die Schau bietet viele Accessoires für Garten und Heim sowie Möglichkeiten zur Entspannung. | Bild: Sylvia Floetemeyer

Wolfgang Eisenberg, der aus dem Umland von Berlin kommt und individuell auf die Kunden angepasste E-Bikes anfertigt, ist das erste Mal bei einer Home & Garden. Eine Kollege von ihm sei auf dem Ludwigsburger Pendant gewesen und sei davon sehr angetan gewesen. "Also habe ich gleich geschaut, wo die nächste Home & Garden stattfindet und bin jetzt hier."

Handgeschmiedete englische Spaten

Unter den zahlreichen Besuchern sind viele, die bereits zum wiederholten Mal die Salemer Ausstellung ansteuern, so ein Ehepaar aus dem Kreis Freudenstadt, das eigens dafür angereist ist, "weil's einfach Spaß macht" und sie stets etwas für ihren Garten brauchen könnten. Gerade schauen sie sich handgeschmiedete englische Spaten an. Auch Renate Georgi aus Scheer bei Sigmaringen, kommt immer wieder. "Ich sammle Ideen für meinen 700-Quadtratmeter-Garten, die dann mein Mann Ortwin für mich umsetzt."

Die Vielfalt des Angebots, etwa an Gartenzubehör aus England, macht so manchen Kaufinteressenten die Auswahl schwer.
Die Vielfalt des Angebots, etwa an Gartenzubehör aus England, macht so manchen Kaufinteressenten die Auswahl schwer. | Bild: Sylvia Floetemeyer