Eine Menge von Aktivitäten konnte Arnim Eglauer, der bisherige Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Salemertal, in der diesjährigen Hauptversammlung aufzählen. Laut einer Pressemitteilung reagierte er damit auf Kritik, dass es keine sichtbare SPD-Arbeit vor Ort gäbe. Die SPD-Mitglieder forderten eine intensivere Berichterstattung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit über die politischen Aktivitäten, damit sie und die Öffentlichkeit die SPD-Arbeit in Salem, Frickingen und Heiligenberg besser wahrnähmen. Wie schon im Vorjahr bat Arnim Eglauer darum, dass sich Mitglieder mit geringerer beruflicher und ehrenamtlicher Belastung dafür zur Verfügung stellen, da dies durch die bisherigen Aktiven nicht zusätzlich zu leisten sei.

Nachdem sich sein bisheriger Stellvertreter Egenolf Löhr dazu bereit erklärte, stellte Arnim Eglauer das Amt des Ortsvereins-Vorsitzenden zur Verfügung. Durch erfolgreiche Wahl außerhalb des zweijährigen Turnus tauschten die beiden Vorsitz und Stellvertretung. Die weiteren Vorstandsämter blieben unverändert, heißt es in der Mitteilung. Neben besserer Öffentlichkeitsarbeit wurden zwei Veranstaltungen vereinbart. Am Freitag, 5. Oktober, wird eine Versammlung zum Thema "Jugend in der Mitte von Salem" und am Freitag, 14. Dezember, eine weitere zum Thema "ÖPNV in Salem", jeweils in der Vereinsgaststätte an der Tennisanlage, stattfinden. Die Öffentlichkeit wird dazu rechtzeitig eingeladen und um Beteiligung gebeten. Als Delegierte zu Kreisparteitagen wurden Egenolf Löhr, Leon Hahn und Wolfgang Kälber wiedergewählt.