In und um Salem
Die Liege am Waldrand an der ersten Station des Vaterunser-Erlebniswegs soll den Blick in den Himmel eröffnen. "Hier lassen sich spirituelle Erfahrungen machen", sagt Pastor Daniel Plessing von der Freikirche Lindenwiese, die den Weg als LGS-Plus-Projekt beantragt hat.
Überlingen Kirche Lindenwiese gestaltet Vaterunser-Erlebnisweg für die Landesgartenschau
Spirituelle Erfahrungen in der Landschaft will die Kirche Lindenwiese ermöglichen – und hat dazu einen Vaterunser-Erlebnisweg entworfen. Mehrere Stationen sind bereits fertig, im Frühjahr 2019 wird der Weg eingeweiht. Er ist ein LGS-Plus-Projekt und wird von der Stadt mit 5000 Euro bezuschusst. Insgesamt soll das Projekt rund 40 000 Euro kosten. Die Mitglieder der Kirchengemeinde haben im Rahmen einer Bauwoche schon rund 600 Stunden Arbeit in den Vaterunser-Erlebnisweg gesteckt.
Der Quadratmeterpreis für die Grundstücke im Neubaugebiet Stefansfeld Nord-Ost wurde vom Gemeinderat von 250 auf 270 heraufgesetzt, um die Beseitigung von abgelagertem Bauschutt zu finanzieren.
Salem Beseitigung von Altlasten macht Grundstücke im Neubaugebiet Stefansfeld Nord-Ost teurer
20 Euro mehr müssen die Häuslebauer im Neubaugebiet Stefansfeld Nord-Ost für ihre Grundstücke bezahlen: statt 250 jetzt 270 Euro pro Quadratmeter. Der Gemeinderat stimmte der Erhöhung zu, um die Kosten für die Beseitung von abgelagertem Bauschutt zu finanzieren. Der Schutt war bei den Erschließungsarbeiten ans Licht gekommen. Die Gemeinde muss für die Abfuhr rund 1 Million Euro zahlen.
Alles aus Salem