Was sonst noch wichtig ist
Norbert Sand malt ein Panorama der Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen auf eine Wand des Sitzungssaals im Rathaus der Gemeinde.
Uhldingen-Mühlhofen Seit 20 Jahren der Birnau treu: Wie der Maler Nobert Sand zur Basilika kam, warum er blieb und was er dort bisher erlebte
1994 brach Norbert Sand aus seinem bürgerlichen Leben aus, ließ seinen Beruf hinter sich und verlegte sich ganz auf seine Leidenschaft, das Malen. Er besah sich mit seinem Wohnmobil die Welt, bis es ihn an den Bodensee zog, in die Heimat seiner neuen Partnerin. Das Paar baute in Salem ein Haus. Und Norbert Sand etablierte sich als Birnau-Maler. Er steht mit seinem Art-Mobil an der Basilika und bietet seine Bilder zum Kauf an – nunmehr seit 20 Jahren.
Hier wächst nicht nur ein Apfel, hier wächst ein Star: Dieter Mainberger untersucht die Blätter eines Kanzi-Apfelbaums auf Krankheiten.
Bodenseekreis Vom Allerwelts- zum Markenprodukt: Landwirte setzen beim Apfel auf Clubsorten
Apfel ist nicht gleich Apfel: Das jedenfalls wollen Landwirte und Vermarkter den Kunden weismachen. Sie setzen auf Clubsorten. Alte Sorten wie Boskoop oder Glockenapfel sind out, die neuen Stars heißen Kanzi, Pink Lady oder Kiku. Vermarkter arbeiten an einer Markenstrategie: So soll aus einem normalen Produkt ein außergewöhnliches werden, das Kunden begehren und für das sie mehr bezahlen.