Der Mann hatte auf einer Hebebühne gestanden, als sich bei der Überprüfung der Funktionalität des Rolltors dieses unvermittelt nach oben bewegt und den 64-Jährigen dabei an der Schulter und am Kopf getroffen hatte.

Mit dem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht, berichtet die Polizei. Beamte konnten bei einer Überprüfung keine technischen Mängel oder ein Fehlverhalten des Arbeiters feststellen.