Am Samstag gegen 19.15 Uhr ereignete sich in der Schwanenstraße in Ravensburg ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person. Ein 66-jähriger Mann befuhr mit seinem Toyota die Schwanenstraße in Richtung B 33. Zu Beginn einer Rechtskurve kam der Fahrer laut Polizei wegen erhöhter Geschwindigkeit nach links von der Straße ab.

Der Mann überfuhr laut Polizeibericht drei Verkehrsschilder, ehe sich das Auto überschlug und im Einmündungsbereich der Bahnhofstraße auf der Fahrerseite liegen blieb. Der Autofahrer, der sich eine Schlüsselbeinfraktur zuzog, wurde eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden.

Während der Unfallaufnahme wurde von Beamten des Polizeireviers Ravensburg Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Der Fahrer gab an, er habe zuvor ein Bier getrunken. Eine Blutentnahme wurde fällig. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf rund 4000 Euro geschätzt.