Nach Polizeiangaben handelte es sich ein Spezialmedikament zur Krebsbehandlung. Nachdem mehrere Mitarbeiter des Betriebs in der Folge über Übelkeit und Atemwegsreizungen klagten, wurden der Rettungsdienst und die Feuerwehr alarmiert, die mit einem Großaufgebot anrückten.

Die betroffenen Personen wurden von rund 30 Helfern des Rettungsdienstes und drei Notärzten betreut. Neben der Feuerwehr Taldorf war auch die Ravensburger Feuerwehr im Einsatz, unter anderem mit einem Spezialfahrzeug zur Erkennung von Gefahrstoffen.